Dummy


roBerge.de

Mythos Untersberg

Die 12 Mysterien des Wunderberges

Autor / Autoren:

»Limpöck, Rainer«

Buchbild

Beschreibung:


Die Geheimnisse des Untersberges standen uns zu allen Zeiten offen. Doch wir haben verlernt, sie zu erkennen und zu verstehen. Die Sprache der Natur ist für uns eine Fremdsprache geworden. Der Berg lädt ein, uns wieder verzaubern zu lassen. Es sind nicht nur Phänomene, Anomalien und Paranormales, die uns einen Einblick in eine alpine Wunderwelt bescheren, sondern tiefe Erkenntnisse über das Menschsein und die Bedeutung unseres Heimatplaneten. Wir sind von anderen Welten umgeben, von Naturwesenheiten und Kraft orten.
Rainer Limpöck stellt seinen Zugang zu den Mysterien vor und erklärt, wie wir wieder in Einklang mit ihnen kommen können.

Inhaltsverzeichnis:


Die Seelenwege am Untersberg
Die Seelenbegleiter am Untersberg - Die Untersbergmandl
Die Sonnenschauspiele - Eine Inszenierung des Jahreskreises
Die Unterwelt
Der Untersbergpfarrer - Der Berg und (s)ein Seelsorger
Die Madonna in der Almbachklamm
Das Blut des Berges - seine (Heil-)Quellen
Die Naturwesenheiten und Gottheiten des Berges
Resonanzen - Der Berg ruft
Herzchakra der Erde
Kult und Kunst
Der Untersbergcode

Aus dem Inhalt:

Vorwort des Autors

Eine der zwölf Rauhnächte gab mir den Anstoß zu diesem Buch. Diese Zeit des Orakelns und Visionierens schenkte mir eine neue Einsicht zum Untersberg. Und sie forderte mich heraus, dies zugleich zu prüfen und mich selbst zu prüfen. Zwei meiner Bücher (Die Zauberkaft der Berge, Mythos Untersberg) sind nach mehreren Auflagen inzwischen vergriff en, sind ein Stück Geschichte geworden. Sie beinhalten jedoch wichtige Grundlagen zum Verständnis dieses Berges, die somit keine neuen, am Thema Interessierten erreichen können. Die Arbeit an meinen Wanderführern nimmt meine Freizeit in Beschlag und so bleibt neben meinem Hauptberuf als Lehrgangsleiter in der Erwachsenenbildung keine Zeit, um Altes wieder auf den Weg zu bringen. Immerhin erkannte ich über die Jahre meiner schriftstellerischen Arbeit, dass sich mir das Wesen eines Berges in seiner Ganzheit Schritt für Schritt erschließt – und dieses Erkennen begleitet parallel meine Selbstfindung durch den Blick in seinen Bergspiegel.
Meine Bücher sehe ich als Enzyklopädie zum Untersberg, zu einem beseelten Berg. Die Wanderführerreihe zu den „neuen und vergessenen Kraft - und Kultorten“ werden immer wieder durch ein weiteres themenbezogenes Sachbuch ergänzt. Selbst darin scheint ein System zu stecken. Nach 35 Jahren im Beruf wird kurz vor meinem Ruhestand ein Wanderführer die (Haupt-) Region meines beruflichen Wirkens erschließen. Das vorliegende Buch ist kein „Mythos Untersberg Teil 2“ sondern ein umfangreiches Gesamtwerk, das Neues und bisher Bekanntes integriert, ergänzt und in einer neuen Sichtweise beschreibt. In einer Mischung aus Roman mit autobiografischen Zügen und Sachbuch ergibt sich ein zusammengesetztes Mosaik seiner Mysterien. Warum nun genau zwölf Geheimnisse? Die Rauhnachtsvision bezifferte dies so exakt, verlangte aber gleichzeitig es zu hinterfragen. Jede Rauhnacht endete in meinen Träumen tatsächlich mit einem dieser Mysterien. Mir war schon zu Beginn bewusst, dass ich mit der Zahl Zwölf in Resonanz mit den von mir schon verifizierten Kraft orten und Kultplätzen rund um den Untersberg stand. Diese in der bekannten Lazarus Gitschner-Sage überlieferten Orte korelieren somit auch mit seinen Besonderheiten, was bereits im ersten Kapitel „Die Seelenwege“ deutlich wird. Der große Untersberggeist ist ein Teil des alpinen Pantheons der Berggöttinnen / Alpgeister.
Die Wiederverzauberung der Welt beginnt am Untersberg.


Der Autor

Rainer Limpöck wurde 1959 in Bad Reichenhall geboren und lebt bis heute im Berchtesgadener Land. Als Diplom Sozialpädagoge ist er seit 35 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. In seiner Kindheit begeisterten ihn die zahlreichen Sagen aus seiner Heimat und insbesondere die Mythen des Untersbergs mit den Untersbergmandln, dem Kaiser Karl und den Wildfrauen. Eltern und Großeltern machten ihn mit der umliegenden Bergwelt vertraut, in der er mit seiner Familie auch heute immer wieder anzutreffen ist. Vor vielen Jahren bekam er schließlich einen energetisch-geomantischen Bezug zur beseelten Natur. Als schamanisch Tätiger erschloss sich ihm die Mythenwelt als Zugang zu einer Anderswelt, die mit den normalen Sinnen nicht erfahrbar ist. Er entdeckte Kraftorte und Kultplätze der Frühgeschichte, begann zusammen mit seiner Frau diese zu bereisen, zu dokumentieren und archivieren.

Weiterführende Links:

Verlag
Verlag PlenkD-83471 Berchtesgaden
Autor:
Limpöck, Rainer
Amazon:
Bestell-und Preis-Information
Bücher.de:
Bestell-und Preis-Information