Dummy



Advents-Gewinnspiel - mitmachen und gewinnen


roBerge.de

Drei Sommer in Tirol

Autor / Autoren:

»Steub, Ludwig«

Buchbild

Beschreibung:


Ludwig Steub (1812 - 1888) war gelernter Jurist und stammt aus Aichach. Er war von 1834 bis 1837 Beamter des bayerischen Königs Otto von Griechenland.

Aber er wirkte auch als Reiseschriftsteller und Ethnologe in Tirol und Bayern. Wann immer er es sich erlauben konnte, legte er die ungeliebten Akten beiseite, um die bayerischen und Tiroler Berge zu durchstreifen und Stoff für seine zahlreichen Schriften zu sammeln, die seit 1840 erschienen. Die Bergwelt Bayerns und Tirols wurde von ihm als begeisterten Bergwanderer treffend beschrieben. Oft findet man bei den Bergwanderungen dieses Führers Schilder mit der Aufschrift "Auf den Spuren Ludwig Steubs".
Unter anderem erschloss er im Jahre 1863 das Gebiet um den Tatzelwurm. Im Gasthof Tatzelwurm gibt es eine Urkunde vom DAV Sektion Rosenheim, die hiervon berichtet. Weitere "Spuren" Ludwigs Steubs gibt es z.B. auf dem Pendling, Brünnstein, in Sebi bei Niederndorf, in Südtirol (Denkmal in Brixlegg) oder im Zillertal.

Die „Drei Sommer in Tirol“ gelten in der umfangreichen Literatur über Tirol und die Tiroler, über ihre Kultur, ihre Sitten und Gebräuche, seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1846 als das unübertreffliche klassische Werk. Es ist in vier große Kapitel gegliedert – in das „Unterinntal“ und das „Oberinntal“ sowie in die heute italienischen Gebiete „Pustertal“ und „Südtirol“. Wie kein anderer hat der bayrische Reiseschriftsteller Ludwig Steub Tirol in der Mitte des 19. Jahrhunderts beschrieben und vieles ist bis heute aktuell geblieben. „Drei Sommer in Tirol“ sind immer noch das Standardwerk über Tirol, eine Fundgrube für Historiker und Volkskundler und ein amüsanter Lesestoff für alle Tyrolensien-Liebhaber. 1871 erschienen die „Drei Sommer in Tirol“ in zweiter vermehrter Auflage als dreibändiges Werk.

Inhaltsverzeichnis:


Die drei Bände haben folgende Titel und erstrecken sich auf die genannten Gebiete:
Band 1: Unterinntal
Band 2: Oberintal - Pustertal
Band 3: Südtirol

Der Band 1 hat unter anderem folgende Kapitel:
Von München nach Bayrisch-Zell
Zum Tatzelwurm
Von Kufstein nach Maria-Stein
Kitzbühel und Brixlegg
Rattenberg und Alpbach
Brandenberg
Ins Achental
St. Georgenberg
Wipptal - Schmirn - Tux
Das Zillertal
Über den Krimmler Tauern ins Pustertal

Aus dem Inhalt:

Diese Büste am Aichacher Geburtshaus in der nach ihm benannten Straße ist dem Schriftsteller Ludwig Steub gewidmet.

Diese Büste am Aichacher Geburtshaus in der nach ihm benannten Straße ist dem Schriftsteller Ludwig Steub gewidmet.

Weiterführende Links:

Verlag
Edition TirolA-6230 Reith i. A
Amazon:
Bestell-und Preis-Information

Tourentipps:


Sagthaler Spitze
zur Tour
Rundtour zwischen Joel und Zillertal
Bergtour. Schwierigkeit: (schwer)
Zum Brünnsteinhaus durch's Brünntal
zur Tour
Schattige Wanderung für Ausdauernde
Bergtour. Schwierigkeit: (leicht)