Hochalm


roBerge.de

Nationalpark Hohe Tauern


Autor / Autoren:

»Schober, Michael«


Buchbild

Beschreibung:

"Der Nationalpark ist gedacht als ein Geschenk an alle naturverbundenen Menschen. Was soll mit so einem Geschenk für die Menschen geschehen? Michael Schober zum Beispiel suchte mit der Kamera ganz absichtlich keine Menschen im Nationalpark. Er suchte den reinen Berg, die Landschaft, die nach ihren Gesetzen lebt. Und so sind nur auf drei Fotos in diesem Buch Menschen zu sehen, ganz klein. Schober will damit sagen, wir sind nur die Zaungäste des Nationalparks. Aber wer mit Schober mitschaut, wird sich als Mensch in der Landschaft wiederfinden. /.../ Gute Bilder brauchen keine Bildtexte, und im Buch sind sie so sparsam wie möglich gehalten, sie brauchen ein Bewusstsein, das den in optischen Signalen formulierten Text des Bildes eindringen lässt und ihn zu verarbeiten sucht. So sollte man entspannt vor diesem Bild sitzen und das Objektiv des Gehirns lange offen lassen, so gut es geht, ohne zu zittern, angesichts der Zeit, die hier zu sehen ist."

(Günter Lehofer im Vorwort)


Michael Schober, 1965 in Villach geboren, zählt zu den besten Fotografen Österreichs. Der gebürtige Radentheiner ist seit 1999 selbstständig. Neben der Naturfotografie hat er sich in den letzten Jahren auch einen Namen in der Tourismus- und Werbefotografie gemacht. Zu seinen Kunden zählen nationale wie internationale Firmen.


Inhaltsverzeichnis:

Schober liefert weder grelle Sensationsaufnahmen noch Kitschgemälde, sondern Abbilder einer Natur, wie sie blüht und lebt. Die faszinierende Bergwelt der Hohen Tauern im Wandel der Jahreszeiten, als Bühne einzigartiger Schau- und Farbenspiele: ein schmelzender Eistropfen, der mäandernde Lauf eines Baches in poetischer Beziehung zum gewundenen Körper einer Schlange, prachtvolle Blüten- und Gipfelmeere, fliegende Adler und kämpfende Steinböcke - Schober beherrscht alle Facetten der Naturfotografie.


Weiterführende Links: