Bei der Käsalm

Wetter Infos


Bergwetter - Alpen

Wetterdienste:


Mittwoch, 21.02.2018 um 11:47 Uhr

VKB Logo

Alpenvereinswetter


erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 21.02.2018 um 11:47 Uhr

Wetterlage
Im Alpenraum treffen feuchten Luftmassen des Italientiefs auf die kalte Nordostströmung. Dies führt verbreitet zur Bildung von Wolken und Nebelfeldern und vor allem an der Alpensüdseite sowie im Osten schneit es immer wieder.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 22.02.2018
Am Donnerstag herrscht verbreitet im Ostalpenraum trübes, stark bewölktes Wetter. Von den Sarntaler bis zu den Lavantaler Alpen stecken die Berge meist ganztags in Wolken und es schneit bis in die Niederungen, vor allem am Vormittag und mit Schwerpunkt Karnische Alpen bis zum Bachergebirge. Am Nachmittag klingt der Schneefall zunehmend ab. Im Norden bleibt es trocken, aber auch bewölkt mit oft eingeschränkten Sichten. In den nordwestlichen inneralpinen Regionen kann es auch kurzzeitig und leicht auflockern.
Temperatur: in 2000 m -9 Grad, in 3000 m -14 Grad.
Nullgradgrenze: 500-800 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach-mäßig, im Südosten auch stark, aus O.
Neuschneesituation: im Norden nur unergiebig, im Süden zwischen 5-10 cm, am meisten von Karawanken ostwärts mit 10-20 cm.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 23.02.2018 und Samstag, 24.02.2018
Am Freitag bleibt es an der Alpensüdseite bei starker Bewölkung und leichtem-mäßigem Schneefall, der erst zum Abend hin abklingt. Im Norden stellt sich nach Auflösung der Nebel-/Hochnebelfelder ab in etwa Mittag sehr sonniges Wetter ein. Der Samstag bringt dann dem gesamten Ostalpenraum trockenes Wetter und viel Sonnenschein und etwas milderen Temperaturen, im Süden mischen ein paar Wolken mit und im Südosten sind teils zähe Nebelfelder vorhanden.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 25.02.2018
Am Sonntag fließt unter Einfluss eines Höhentiefs erneut kontinentale Kaltluft aus Nordosten ein. Dabei ist am Sonntag der Norden wetterbegünstigt mit viel Sonnenschein, während an der Alpensüdseite mehr Wolken und etwas Niederschlag zu erwarten sind. Ab Montag stellt sich aus heutiger Sicht eine gradientschwache Lage mit den sehr kalten Luftmassen ein. Ergiebige Niederschlagsmengen sind vorerst nicht zu erwarten, die Bewölkungsverhältnisse noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose
(hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 22.02.2018
Der Donnerstag bringt von der Dauphinè über die Savoyer bis hin zu Appenzeller Alpen abseits von Nebel-/Hochnebelfeldern, die bis auf rund 1600-1900 m hinauf reichen, sehr sonniges, wenn auch nicht durchwegs wolkenloses, Bergwetter mit passablen Sichten. Weiter südlich ziehen im Schweizer Alpenraum einige hohe, kompakte Wolkenfelder durch und hier und da können auch mal die Gipfel in Nebel geraten. Entlang des italienischen Alpenbogens, vor allem von den Grajischen Alpen südwärts, stecken die Berge oft in Wolken und es kann zwischendurch unergiebig schneien. Nennenswerter Schneefall ist zwischen Seealpen und Ligurischen Alpen zu erwarten.
Temperatur: in 2000 m -7 Grad, in 3000 m -12 Grad, in 4000 m -19 Grad.
Nullgradgrenze: etwa bei 900 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach-mäßig aus östlichen Richtungen.
Neuschneesituation: meist unergiebig, von den Grajischen bis zu den Ligurischen Alpen 5-15 cm, max. 20 cm.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 23.02.2018 und Samstag, 24.02.2018
Am Freitag stellt sich im Norden nach Auflösung der Nebelfelder ab in etwa Mittag sehr freundliches und auch sonniges Wetter ein, entlang des italienischen Alpenbogens bleibt es meist stark bis dicht bewölkt und es kommt speziell am Vormittag immer wieder zu schwachen Schneeschauern. Ähnlich auch am Samstag, im Norden trocken und sonnig, im Süden viele Wolken und vor allem vom Wallis bis zu den Seealpen dicht bewölkt mit mäßig bis starkem Schneefall.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 25.02.2018
Am Sonntag fließt unter Einfluss eines Höhentiefs erneut kontinentale Kaltluft aus Nordosten ein. Dabei ist am Sonntag der Norden wetterbegünstigt mit viel Sonnenschein, während an der Alpensüdseite mehr Wolken und etwas Niederschlag zu erwarten sind. Ab Montag stellt sich aus heutiger Sicht eine gradientschwache Lage mit den sehr kalten Luftmassen ein. Ergiebige Niederschlagsmengen sind vorerst nicht zu erwarten, die Bewölkungsverhältnisse noch sehr unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose
(hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21.02.2018, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -16NO 3050 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -16S 25 60über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter -13O 45 6025 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -14O 5 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Nebel -10O 40 600.9 269
Zugspitze
2960 m
heiter -16SO 40 75über 70390
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -12NO 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig -16O 30 7020 336
Feuerkogel
1600 m
Nebel Nebel -7NW 50.0 189
Rax
1550 m
Nebel Nebel -8NW 30 500.5 125
Paganella
2125 m
wolkig -9O 2030 93
Rollepass
2000 m
wolkig -6N 20über 70130
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel Nebel -9NW 10k.A.435
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com

Bodendruckanalyse (12-stündlich aktualisiert)

Bodendruckanalyse
Für höhere Auflösung Bild auswählen.

Satellitenbild (3-stündlich aktualisiert)

Satellitenbild
Für höhere Auflösung Bild auswählen.

Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen PDF-Datei (ca. 360 kB)


Der Alpenwetterbericht wird von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein erstellt.
Die Umwandlung in diesen RSS Feed wird von MD-Soft bereitgestellt.

...zur Meldung

Quelle: Bergwetter - Alpen



Reginale Wetter Infos