Wetter Infos


Bergwetter - Alpen

Wetterdienste:


Dienstag, 21.11.2017 um 11:42 Uhr

VKB Logo

Alpenwetter


erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 21.11.2017 um 11:42 Uhr

Wetterlage
Am Mittwoch dominiert mit Hochdruckeinfluss und trockenen, milden Luftmassen sehr sonniges Wetter im gesamten Alpenraum. Die Höhenströmung schwächt sich vorerst ab und dreht auf West. Die Neigung zu Nebel- und Dunstfeldern beschränkt sich auf den Südrand der Alpen und ist noch recht gering.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 22.11.2017
Am Mittwoch gibt es abseits der Hochnebelgebiete zwischen Östlichen Karnischen Alpen und dem Bachergebirge, die bis auf rund 1500 m reichen und sich nur langsam auflösen, von Beginn an strahlenden Sonnenschein. Am Vormittag ziehen ein paar hohe, dünne Zirren über den Himmel, am Nachmittag ist es dann verbreitet wolkenlos mit perfekter Fernsicht. Die Nullgradgrenze steigt an die 3000 m, der Wind schwächt sich im Tagesverlauf deutlich ab. Gegen Abend breiten sich die Nebelfelder im Südosten erneut aus.
Temperatur: in 2000 m 5 Grad, in 3000 m -1 Grad.
Nullgradgrenze: bei rund 2900 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach-frisch, im Nordosten teils noch stark, aus westlichen Richtungen.Neuschneemenge in der Früh: entlang des Hauptkammes unergiebige Mengen, im Bereich Dachstein, Hochschwab-Rax bis zu 10 cm.

Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 23.11.2017 und Freitag, 24.11.2017
Am Donnerstag setzt sich das sonnige Bergwetter fort. Es bleibt auch noch recht mild, der Wind frischt wieder auf und dreht langsam auf Südwest. Am Freitag legt der Wind im Norden und Westen weiter zu. Eine Störung, die nördlich der Alpen vorbei zieht, bringt Schichtwolken mit. Diese fallen im Nordwesten der Alpen dicht aus, nach Süden und Osten zu beeinträchtigen sie die Sonne weniger. Es bleibt trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017
In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht.
Zuverlässigkeit der Prognose
(hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 22.11.2017
Am Mittwoch dominiert in den Westalpen ganztags strahlender Sonnenschein, die Nullgradgrenze liegt über 3000 m. Am Vormittag ziehen ein paar hohe, dünne Zirren über den Himmel, am Nachmittag ist es dann verbreitet wolkenlos mit perfekter Fernsicht. Der Wind dreht auf West bis Südwest und schwächt sich im Tagesverlauf deutlich ab. Gegen Abend breiten sich von der Poebene ausgehend Dunst- und Nebelfelder in Richtung der inneralpinen Täler aus.
Temperatur: in 2000 m 6 bis 8 Grad, in 3000 m 2 Grad, in 4000 m -4 Grad.
Nullgradgrenze: 3300 m.
Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach-mäßig aus westlichen Richtungen.

Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 23.11.2017 und Freitag, 24.11.2017
Am Donnerstag ist es bei auffrischendem Südwestwind überall noch recht sonnig mit wenigen hohen Wolken, die ab Mittag von Nordwesten ausgehend dichter werden. Die Nebel- und Dunstfelder entlang des italienischen Alpenbogens breiten sich weiter aus und werden zäher. Am Freitag deutlich kälter, meist dicht bewölkt mit starkem Südwestwind, der speziell in Föhnschneisen ordentlich auffrischt. Am Nachmittag im Bereich der Berner Alpen etwas Regen, Schnee oberhalb von 2000 m, möglich, ansonsten noch trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 25.11.2017
In der Nacht zum Samstag erreicht die nächste Kaltfront mit Niederschlag aus Süden und Westen die Westalpen. Im Tagesverlauf zieht sie auch über die Ostalpen, wo sich an der Alpensüdseite der Niederschlag intensiviert. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 800-1000 m. Dahinter vorübergehend Wetterberuhigung, bevor es zu Wochenbeginn mit einer Nordwestlage und Tiefdruckeinfluss mit unterdurchschnittlichen Temperaturen und wechselhaftem Wetter weitergeht.
Zuverlässigkeit der Prognose
(hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis SO, danach tief.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21.11.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig -6NO 4520 996
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -7NW 30 50k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -3SW 50 1050.1 88
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -6N 25 65k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel leichter Schneefall -1W 35 70k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel -4W 45 90k.A.185
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -1NW 30 60k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall -6NW 30 850.2 162
Feuerkogel
1600 m
bedeckt Schneefall 0W 50 1100.8 35
Rax
1550 m
Nebel Nebel 0NW 25 700.3 12
Paganella
2125 m
heiter 4SW 1070 25
Rollepass
2000 m
heiter 3NW 10über 7025
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -1W 40 60über 7090
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com

Bodendruckanalyse (12-stündlich aktualisiert)

Bodendruckanalyse
Für höhere Auflösung Bild auswählen.

Satellitenbild (3-stündlich aktualisiert)

Satellitenbild
Für höhere Auflösung Bild auswählen.

Interpretationshilfe zu den AV-Prognosen PDF-Datei (ca. 360 kB)


Der Alpenwetterbericht wird von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein erstellt.
Die Umwandlung in diesen RSS Feed wird von MD-Soft bereitgestellt.

...zur Meldung

Quelle: Bergwetter - Alpen



Reginale Wetter Infos