nach oben

Heuberg

ab Schweibern



Eine nicht offizielle, aber trotzdem beliebte Rodelbahn, die von den Heuberg-Almen herabführt. Oft ist sie nicht geräumt.
Es gibt zwei Varianten zu den Heuberg-Almen: Vom Samerberg und von Nußdorf aus. Nachfolgend beschreiben wir die kürzere ab Schweibern auf dem Samerberg.

Im unteren (flachen) Bereich der Rodelbahn, kurz nach dem Waldparkplatz.

Kurzinfo:
  
Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:  Rodeln
Andere Bergsportarten:Eine recht beliebte, kurze Wanderung zu jeder Jahreszeit!
Dauer (Stunden):Aufstieg ca. eine knappe Stunde, Abfahrtdauer ca. 10 - 15 Minuten
Lawinengefahr:keine
Gehstellen:nur am Anfang und am Ende einige Meter, im Mittelteil ebenfalls eine kleine Gehstelle
Rodelverleih:nicht möglich
Touristinfo:Nußdorf

Anforderung:
  
Höhenunterschied:ca. 310 m
Steigung:Gefälle ca. 12% durchschnittlich, kurz vor den Heubergalmen etwas steiler
Streckenlänge:ca. 2,5 km
Schwierigkeit:mittel, teils enge Kurven. Aber trotzdem nicht zu anspruchsvoll. Nur für größere Kinder geeignet.
Weg:mittel
Kondition:leicht
Technik:mittel

Einkehrmöglichkeit:
  
Lagler Hütte (Daffnerwaldalm)im Sommer Dienstag bis Sonntag, im Winter Donnerstag bis Sonntag, während der Weihnachts- und Osterferien ist immer geöffnet
DeindlalmVon Ende Oktober bis Mitte Mai:
Dienstag bis Samstag von 10 bis ca 23 Uhr, Sonntag und Feiertag von 10 bis 18 Uhr
Montag Ruhetag, Schulferien täglich geöffnet
Von Mitte Mai bis Ende Oktober: täglich geöffnet

Startpunkt:  
  
Wanderparkplatz Schweibern auf dem Samerberg, 782m

GPS-Wegpunkt:N47 44.314 E12 12.245  [@google-maps]
Umweltfreundliche Anfahrt
mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

mit der Bahn über Rosenheim bis nach Grainbach, von dort ca. 5 km zu Fuß weiter Richtung Duftbräu bis zum Weiler Schweiber (450 m vor dem Duftbräu). Direkt bei Schweibern folgt man in südwestlicher Richtung dem Forstweg zum Wanderparkplatz, der sich nach 280 m im nahe gelegenen Wald befindet.
Mit dem Pkw:Inntalautobahn Ausfahrt Brannenburg, von dort nach Nußdorf fahren. Im Zentrum von Nußdorf links abbiegen Richtung Neubeuern, 500 m nach dem Ortsende rechts Richtung Samerberg halten. In Roßholzen bei der Kapelle rechts abbiegen und nun immer Richtung Duftbräu halten, bis man den Weiler Schweiber (Schweibern) erreicht. Dort folgt man in südwestlicher Richtung dem Forstweg zum Wanderparkplatz, der sich nach 280 m im nahe gelegenen Wald befindet.
Oder: A8 München-Salzburg, nach der Ausfahrt Achenmühle links abbiegen nach Achenmühle, dort rechts den Samerberg hinauf in Richtung Törwang. Bei einer Abzweigung links Richtung Duftbräu fahren, bis man den Weiler Schweiber (Schweibern) erreicht. Dort folgt man in südwestlicher Richtung dem Forstweg zum Wanderparkplatz, der sich nach 280 m im nahe gelegenen Wald befindet.



Größere Kartenansicht

Ab Rosenheim: 20 Km / 0:25 Std
Ab München: 85 Km / 0:50 Std
Ab Bad Tölz: 65 Km / 1:00 Std
Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std
Tourenplaner / Online-Fahrpläne:siehe hier

Tourenbeschreibung:
Beim Parkplatz den Weg in südwestlicher Richtung einschlagen. Zuerst sehr flach, später steiler. Nach ca. 30 - 35 Minuten wird ein ausgebauter Fahrweg erreicht, hier links abbiegen (rechts geht's hinab nach Nußdorf), über zwei Serpentinen steiler hinauf gehen. Nach weiteren ca. 15 Minuten werden die Almen auf einem kleine Hochplateau erreicht. Rodelbahn-Start direkt bei den Heubergalmen, Ende am Wanderparkplatz Schweibern, also genauso wie der Aufstieg. Deshalb auch auf Gegenverkehr (Wanderer und Rodler)achten.

Literatur:
  
Rodel-Führer:Rodeln Chiemgau-Berchtesgaden, mit Kaiser und Kitzbüheler Alpen von Loth, Georg und Rosemarie
Führer:Winterwandern Bayerische Alpen von Gelder, Birgit
Karte:Rund um Heuberg - Dandlberg - Samerberg und Kranzhorn von Stuffer, Dr. Georg
Rodel-Führer:Rodeln in den bayerischen Alpen von Mayr, Johann
Karte:Alpenvereinskarte BY17 / Bayerische Alpen Chiemgauer Alpen West
Software:TOP50 / AMAP3D - Routenanzeige, Höhenprofil, Kartendruck, GPS, 3D-Flug usw.

Galerie:

Fotoshow:
Fotoshow | #134 | Kranzhorn mit ReichenspitzgruppeFotoshow | #251 | Herbstlicher Heuberg

Wettervorhersage für Nussdorf:


Sicherheitshinweise beim Rodeln

Die Bahnen sollten immer gut abgesichert sein, um Unfälle zu vermeiden. Die meisten Unfälle passieren dadurch, dass gestürzte Rodler in unübersichtlichen Kurven nicht sofort die Bahn räumen und sich in Sicherheit bringen. Sie werden von nachfolgenden Rodlern, die nicht mehr rechtzeitig bremsen können überfahren. Vorsicht beim Aufstieg vor schnell und plötzlich herabkommenden Rodlern, in übersichtlichen Stellen besser hintereinander gehen. Wenn man gestürzt ist, sofort die Bahn räumen und sich in Sicherheit bringen. Ein Helm schützt den Kopf bei Stürzen Auf kleine Kinder achten. Wenn sich diese auf der Rodelbahn befinden, sind sie recht unsicher, wissen nicht, auf welche Seite sie ausweichen sollen. Auch Hunde reagieren oft unerwartet. Deshalb kleine Kinder und Hunde am besten von der Rodelbahn fernhalten. Und das Wichtigste: Die meisten schweren Rodelunfälle entstehen unter Alkoholeinfluss!

Checkliste Rodel-Ausrüstung


code & design by sf