roBerge.de

Pendling - die Große

»Von ganz unten«


Kaum zu glauben: Der Pendling wirkt von Thiersee aus wie ein unbefahrbarer steiler Zahn (siehe Foto). Doch hat dieser Berg auch eine zahme Seite - es gibt Wege, die den Mountainbiker sicher und ohne abzusteigen von ganz unten bis hinauf zum Gipfel führen. Wie zum Beispiel die nachfolgende Tourenbeschreibung, die in Wachtl bei Kiefersfelden beginnt. Sie führt über Thiersee und am Dreibrunnenjoch vorbei, um schließlich unterhalb der Kala-Alm in den bekannten Weg ab Schneeberg einzumünden.

Rechtlicher Hinweis: Ungefähr ab der Mitte der hier beschriebenen Tour ist das Mountainbiken kurzzeitig verboten (Stand 2015).
Siehe hierzu auch unsere rechtlichen Hinweise

"Da sollen wir hinauffahren?"
Die Tour führt bis zum höchsten Punkt auf diesem Foto (Standort: Thierseer Ortsteil Lechen)


Kurzinfo:

Region:Brandenberger Alpen / Rofan
Tourenart:Mountainbike (schwer)  
Erreichte Gipfel:Pendling 1565 m
Dauer:Auffahrt ca. 2,5 Std., Abfahrt ca. 35 Min.
Fahrbahnbeschaffenheit:Asphaltstraße von/bis Thiersee, ansonsten Forststraße und breite Bergwege, manchmal recht steinig (insbesondere nach dem Dreibrunnenjoch)
Touristinfo:Thiersee

Anforderung:

Höhenunterschied:Wachtl ca. 515 m, Kufsteiner Haus 1537 m, insgesamt mit Zwischenanstiege ca. 1280 m, zum Gipfel (zu Fuß) 20 Höhenmeter mehr.
Steigung:schwer: Die "Königsetappe" im unteren Bereich zwischen Dreibrunnenjoch und der Schneebergstraße fordert für ca. 200 Meter auch den erfahrenen Biker, ansonsten leichte bis mittlere Steigungen.
Ab der Kaler-Alm hat man das Steilste überstanden.
Streckenlänge:einfach 15,5 km, insgesamt 31 km
Schwierigkeit:Weg: mittel
mittel: Eine steile Stelle bei der Auffahrt auf eine Länge von ca. 100 m - evtl. absteigen, für Cracks kein Problem.

Einkehrmöglichkeit:

Kufsteiner Haus (Pendlinghaus):
Geöffnet Ende April bis Anfang November
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Kala-Alm:
Montag Ruhetag, außer Feiertag.
geöffnet von 9-24 Uhr, sonntags bis 19 Uhr
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Wanderparkplatz am Wachtl-Express bei Kiefersfelden, 508m


GPS-Wegpunkt:

N47 36.888 E12 09.876  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn bis nach Kiefersfelden. Vom Bahnhof aus über Kohlstatt und Breitenau zum Oberen Gießenbach-Parkplatz.

Mit dem Pkw:

Inntal-Autobahn Ausfahrt Kiefersfelden. In den Ort hineinfahren. Direkt vor der Kieferbach-Brücke rechts abbiegen in Richtung Breitenau. Kurz nach Ortsende (man überquert mehrmals Schienen) befindet sich dort, wo es zum Hechtsee hinauf geht, links der große Wanderparkplatz.


Ab Rosenheim: 40 Km / 0:35 Std
Ab München: 85 Km / 0:55 Std
Ab Bad Tölz: 75 Km / 0:55 Std
Ab Salzburg: 110 Km / 1:45 Std


Mit dem Bike:

Ab Rosenheim nach Kiefersfelden auf dem Inndamm ca. 30 Kilometer. In den Ort fahren. Auf der ördlichen Seite der Kieferbach-Brücke westlich abbiegen in Richtung Breitenau. Kurz nach Ortsende (man überquert mehrmals Schienen) befindet sich dort, wo es zum Hechtsee hinauf geht, links der große Wanderparkplatz.

Information:

Direkt am Wanderparkplatz führt das Gleis des Wachtl-Espress vorbei. Dieser stellt eine Besonderheit unter den Schmalspurbahnen dar: Bis 1990 fand auf der 5 Kilometer langen elektrifizierten Strecke und einer Spurbreite von 900 mm ausschließlich Güterverkehr statt. Auch heute noch werden auf den Gleisen von täglich 12 bis 14 Zügen jeweils ca. 400 Tonnen Kalkstein von Thiersee in Tirol nach Kiefersfelden zum Heidelberger Zementwerk transportiert.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Wanderparkplatz am Wachtl-Express bei Kiefersfelden, 508m


Thiersee rechts eine Asphaltstraße ab (siehe Foto 1). Hier einfahren und bei der nächsten Gabelung links abbiegen. Durch den Ortsteil Lechen hinauf bis zur Hauptstraße, diese queren (Foto 2) und geradeaus weiter in den Ortsteil "Breiten". Man fährt hinauf bis zum Hausberg-Hof und umrundet diesen auf seiner linken Seite. Hinter dem Hof befindet sich ein Schuppen, und nach diesem Schuppen verläuft die Auffahrt weiter über einen Karrenweg. Auch hier wiederum eindrucksvolle Blicke auf den von hier sehr steilen Pendling. Weiter aufwärts, bis man nach einer kurzen Abfahrt auf eine Kreuzung trifft. Hier links abbiegen und wiederum steil hinauf.

Variante 2:
Nach dem Gasthaus Wachtl rechts abbiegen entsprechend dem Mountainbike-Hinweis-Schild. Steil hinauf, bald wird es wieder flacher und stellenweise fährt man sogar ein wenig bergab, bis man auf die Hauptstraße von Thiersee trifft. Hier links einbiegen und kurz darauf wieder rechts (Schild "Mountainbike Pendling-Route".  Am Ende der Straße beginnt links oben der Forstweg Richtung Pendling.

Bei einer Lichtung (Stromleitung) befindet man sich kurz vor dem Dreibrunnenjoch. Hier zweigt rechts in den Wald der nun schmale Weg zum Pendling ab (Foto 3). Kurz darauf beginnt der nun steilste Bereich der ganzen Tour, der auch den erfahrenen Biker fordert.

Hat man diese "Königsetappe" überwunden, wird es wieder flacher und man fährt angenehm leicht ansteigend durch Waldgelände, bis man auf 851 m Höhe bei einer Gabelung links abbiegt. Hier befindet sich eine Schranke und ein Mountainbike-Verbotsschild! Die Weiterfahrt ist also für Biker ab hier zur Zeit (Stand 2015) verboten! Siehe hierzu auch den Hinweis oben!
Auf 922 m wiederum links abbiegen (rechts Sackgasse). Weiter angenehm bergauf - nach einer längeren Auffahrt kreuzt der Wanderweg die Straße und anschließend geht es nach der Kreuzung "Kaltwasser 1170 m)" kurz bergab bis zu einer Wegekreuzung auf 1130 m (siehe Foto 4). Man erkennt bereits an den Straßenleuchten, dass man sich hier auf dem stark frequentierten Wanderweg zwischen Schneeberg und Kala-Alm befindet. Hier hält man sich also links und folgt der Forststraße bis zur Kala-Alm.
Nach ihr wird die Steigung nun wieder angenehmer: Rechts der Straße bergauf folgen und bei der darauffolgenden Gabelung links halten. Nun bleibt man immer auf dieser Forststraße, bis man nach einer kurzen Zwischenabfahrt das Kufsteiner Haus erreicht.
Der Gipfel des Pendling liegt etwas höher und ist nur zu Fuß in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Abfahrts-Alternative 1:
Wie Auffahrt - die schönere Alternative

Abfahrts-Alternative 2:
Auf dem Auffahrtsweg hinabfahren bis zum Gasthof Schneeberg, ab hier weiter auf der Hauptstraße nach Thiersee. Am Ortsende von Thiersee links in den Ortsteil Lechen einbiegen und auf dem bekannten Weg zurück nach Wachtl.

Abfahrts-Alternative 3:
Wie Alternative 1 oder 2, am Ortsende von Thiersee jedoch auf der Hauptstraße bleiben. Über die Marblinger Höhe hinunter nach Kufstein und von hier im Inntal zurück nach Kiefersfelden und Wachtl.

" class="form-control" type="textarea">

Auffahrt:
Vom Parkplatz aus der Straße in südwestlicher Richtung folgen. Immer auf der Hauptstraße bleiben. Nach ca. 1,5 km führt der Weg über eine kleine Brücke mit großem Eisengeländer (Wegweiser Wachtl). Gleich nach der Brücke der erste steile, aber kurze Anstieg zur Gaststätte Wachtl. Nach der Gaststätte bis nach Thiersee gibt es zwei Varianten:

Variante 1:
Das Mountainbike-Hinweisschild nach rechts nicht beachten, sondern gerade aus bleiben und bald wiederum steil hinauf. Nach einem längeren Stück ohne Steigung zweigt direkt am Ortsrand von Thiersee rechts eine Asphaltstraße ab (siehe Foto 1). Hier einfahren und bei der nächsten Gabelung links abbiegen. Durch den Ortsteil Lechen hinauf bis zur Hauptstraße, diese queren (Foto 2) und geradeaus weiter in den Ortsteil "Breiten". Man fährt hinauf bis zum Hausberg-Hof und umrundet diesen auf seiner linken Seite. Hinter dem Hof befindet sich ein Schuppen, und nach diesem Schuppen verläuft die Auffahrt weiter über einen Karrenweg. Auch hier wiederum eindrucksvolle Blicke auf den von hier sehr steilen Pendling. Weiter aufwärts, bis man nach einer kurzen Abfahrt auf eine Kreuzung trifft. Hier links abbiegen und wiederum steil hinauf.

Variante 2:
Nach dem Gasthaus Wachtl rechts abbiegen entsprechend dem Mountainbike-Hinweis-Schild. Steil hinauf, bald wird es wieder flacher und stellenweise fährt man sogar ein wenig bergab, bis man auf die Hauptstraße von Thiersee trifft. Hier links einbiegen und kurz darauf wieder rechts (Schild "Mountainbike Pendling-Route".  Am Ende der Straße beginnt links oben der Forstweg Richtung Pendling.

Bei einer Lichtung (Stromleitung) befindet man sich kurz vor dem Dreibrunnenjoch. Hier zweigt rechts in den Wald der nun schmale Weg zum Pendling ab (Foto 3). Kurz darauf beginnt der nun steilste Bereich der ganzen Tour, der auch den erfahrenen Biker fordert.

Hat man diese "Königsetappe" überwunden, wird es wieder flacher und man fährt angenehm leicht ansteigend durch Waldgelände, bis man auf 851 m Höhe bei einer Gabelung links abbiegt. Hier befindet sich eine Schranke und ein Mountainbike-Verbotsschild! Die Weiterfahrt ist also für Biker ab hier zur Zeit (Stand 2015) verboten! Siehe hierzu auch den Hinweis oben!
Auf 922 m wiederum links abbiegen (rechts Sackgasse). Weiter angenehm bergauf - nach einer längeren Auffahrt kreuzt der Wanderweg die Straße und anschließend geht es nach der Kreuzung "Kaltwasser 1170 m)" kurz bergab bis zu einer Wegekreuzung auf 1130 m (siehe Foto 4). Man erkennt bereits an den Straßenleuchten, dass man sich hier auf dem stark frequentierten Wanderweg zwischen Schneeberg und Kala-Alm befindet. Hier hält man sich also links und folgt der Forststraße bis zur Kala-Alm.
Nach ihr wird die Steigung nun wieder angenehmer: Rechts der Straße bergauf folgen und bei der darauffolgenden Gabelung links halten. Nun bleibt man immer auf dieser Forststraße, bis man nach einer kurzen Zwischenabfahrt das Kufsteiner Haus erreicht.
Der Gipfel des Pendling liegt etwas höher und ist nur zu Fuß in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Abfahrts-Alternative 1:
Wie Auffahrt - die schönere Alternative

Abfahrts-Alternative 2:
Auf dem Auffahrtsweg hinabfahren bis zum Gasthof Schneeberg, ab hier weiter auf der Hauptstraße nach Thiersee. Am Ortsende von Thiersee links in den Ortsteil Lechen einbiegen und auf dem bekannten Weg zurück nach Wachtl.

Abfahrts-Alternative 3:
Wie Alternative 1 oder 2, am Ortsende von Thiersee jedoch auf der Hauptstraße bleiben. Über die Marblinger Höhe hinunter nach Kufstein und von hier im Inntal zurück nach Kiefersfelden und Wachtl.

" class="form-control" type="textarea">

Wachtl. Nach der Gaststätte bis nach Thiersee gibt es zwei Varianten:

Variante 1:
Das Mountainbike-Hinweisschild nach rechts nicht beachten, sondern gerade aus bleiben und bald wiederum steil hinauf. Nach einem längeren Stück ohne Steigung zweigt direkt am Ortsrand von Thiersee rechts eine Asphaltstraße ab (siehe Foto 1). Hier einfahren und bei der nächsten Gabelung links abbiegen. Durch den Ortsteil Lechen hinauf bis zur Hauptstraße, diese queren (Foto 2) und geradeaus weiter in den Ortsteil "Breiten". Man fährt hinauf bis zum Hausberg-Hof und umrundet diesen auf seiner linken Seite. Hinter dem Hof befindet sich ein Schuppen, und nach diesem Schuppen verläuft die Auffahrt weiter über einen Karrenweg. Auch hier wiederum eindrucksvolle Blicke auf den von hier sehr steilen Pendling. Weiter aufwärts, bis man nach einer kurzen Abfahrt auf eine Kreuzung trifft. Hier links abbiegen und wiederum steil hinauf.

Variante 2:
Nach dem Gasthaus Wachtl rechts abbiegen entsprechend dem Mountainbike-Hinweis-Schild. Steil hinauf, bald wird es wieder flacher und stellenweise fährt man sogar ein wenig bergab, bis man auf die Hauptstraße von Thiersee trifft. Hier links einbiegen und kurz darauf wieder rechts (Schild "Mountainbike Pendling-Route".  Am Ende der Straße beginnt links oben der Forstweg Richtung Pendling.

Bei einer Lichtung (Stromleitung) befindet man sich kurz vor dem Dreibrunnenjoch. Hier zweigt rechts in den Wald der nun schmale Weg zum Pendling ab (Foto 3). Kurz darauf beginnt der nun steilste Bereich der ganzen Tour, der auch den erfahrenen Biker fordert.

Hat man diese "Königsetappe" überwunden, wird es wieder flacher und man fährt angenehm leicht ansteigend durch Waldgelände, bis man auf 851 m Höhe bei einer Gabelung links abbiegt. Hier befindet sich eine Schranke und ein Mountainbike-Verbotsschild! Die Weiterfahrt ist also für Biker ab hier zur Zeit (Stand 2015) verboten! Siehe hierzu auch den Hinweis oben!
Auf 922 m wiederum links abbiegen (rechts Sackgasse). Weiter angenehm bergauf - nach einer längeren Auffahrt kreuzt der Wanderweg die Straße und anschließend geht es nach der Kreuzung "Kaltwasser 1170 m)" kurz bergab bis zu einer Wegekreuzung auf 1130 m (siehe Foto 4). Man erkennt bereits an den Straßenleuchten, dass man sich hier auf dem stark frequentierten Wanderweg zwischen Schneeberg und Kala-Alm befindet. Hier hält man sich also links und folgt der Forststraße bis zur Kala-Alm.
Nach ihr wird die Steigung nun wieder angenehmer: Rechts der Straße bergauf folgen und bei der darauffolgenden Gabelung links halten. Nun bleibt man immer auf dieser Forststraße, bis man nach einer kurzen Zwischenabfahrt das Kufsteiner Haus erreicht.
Der Gipfel des Pendling liegt etwas höher und ist nur zu Fuß in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Abfahrts-Alternative 1:
Wie Auffahrt - die schönere Alternative

Abfahrts-Alternative 2:
Auf dem Auffahrtsweg hinabfahren bis zum Gasthof Schneeberg, ab hier weiter auf der Hauptstraße nach Thiersee. Am Ortsende von Thiersee links in den Ortsteil Lechen einbiegen und auf dem bekannten Weg zurück nach Wachtl.

Abfahrts-Alternative 3:
Wie Alternative 1 oder 2, am Ortsende von Thiersee jedoch auf der Hauptstraße bleiben. Über die Marblinger Höhe hinunter nach Kufstein und von hier im Inntal zurück nach Kiefersfelden und Wachtl.

" class="form-control" type="textarea">

Auffahrt:
Vom Parkplatz aus der Straße in südwestlicher Richtung folgen. Immer auf der Hauptstraße bleiben. Nach ca. 1,5 km führt der Weg über eine kleine Brücke mit großem Eisengeländer (Wegweiser Wachtl). Gleich nach der Brücke der erste steile, aber kurze Anstieg zur Gaststätte Wachtl. Nach der Gaststätte bis nach Thiersee gibt es zwei Varianten:

Variante 1:
Das Mountainbike-Hinweisschild nach rechts nicht beachten, sondern gerade aus bleiben und bald wiederum steil hinauf. Nach einem längeren Stück ohne Steigung zweigt direkt am Ortsrand von Thiersee rechts eine Asphaltstraße ab (siehe Foto 1). Hier einfahren und bei der nächsten Gabelung links abbiegen. Durch den Ortsteil Lechen hinauf bis zur Hauptstraße, diese queren (Foto 2) und geradeaus weiter in den Ortsteil "Breiten". Man fährt hinauf bis zum Hausberg-Hof und umrundet diesen auf seiner linken Seite. Hinter dem Hof befindet sich ein Schuppen, und nach diesem Schuppen verläuft die Auffahrt weiter über einen Karrenweg. Auch hier wiederum eindrucksvolle Blicke auf den von hier sehr steilen Pendling. Weiter aufwärts, bis man nach einer kurzen Abfahrt auf eine Kreuzung trifft. Hier links abbiegen und wiederum steil hinauf.

Variante 2:
Nach dem Gasthaus Wachtl rechts abbiegen entsprechend dem Mountainbike-Hinweis-Schild. Steil hinauf, bald wird es wieder flacher und stellenweise fährt man sogar ein wenig bergab, bis man auf die Hauptstraße von Thiersee trifft. Hier links einbiegen und kurz darauf wieder rechts (Schild "Mountainbike Pendling-Route".  Am Ende der Straße beginnt links oben der Forstweg Richtung Pendling.

Bei einer Lichtung (Stromleitung) befindet man sich kurz vor dem Dreibrunnenjoch. Hier zweigt rechts in den Wald der nun schmale Weg zum Pendling ab (Foto 3). Kurz darauf beginnt der nun steilste Bereich der ganzen Tour, der auch den erfahrenen Biker fordert.

Hat man diese "Königsetappe" überwunden, wird es wieder flacher und man fährt angenehm leicht ansteigend durch Waldgelände, bis man auf 851 m Höhe bei einer Gabelung links abbiegt. Hier befindet sich eine Schranke und ein Mountainbike-Verbotsschild! Die Weiterfahrt ist also für Biker ab hier zur Zeit (Stand 2015) verboten! Siehe hierzu auch den Hinweis oben!
Auf 922 m wiederum links abbiegen (rechts Sackgasse). Weiter angenehm bergauf - nach einer längeren Auffahrt kreuzt der Wanderweg die Straße und anschließend geht es nach der Kreuzung "Kaltwasser 1170 m)" kurz bergab bis zu einer Wegekreuzung auf 1130 m (siehe Foto 4). Man erkennt bereits an den Straßenleuchten, dass man sich hier auf dem stark frequentierten Wanderweg zwischen Schneeberg und Kala-Alm befindet. Hier hält man sich also links und folgt der Forststraße bis zur Kala-Alm.
Nach ihr wird die Steigung nun wieder angenehmer: Rechts der Straße bergauf folgen und bei der darauffolgenden Gabelung links halten. Nun bleibt man immer auf dieser Forststraße, bis man nach einer kurzen Zwischenabfahrt das Kufsteiner Haus erreicht.
Der Gipfel des Pendling liegt etwas höher und ist nur zu Fuß in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Abfahrts-Alternative 1:
Wie Auffahrt - die schönere Alternative

Abfahrts-Alternative 2:
Auf dem Auffahrtsweg hinabfahren bis zum Gasthof Schneeberg, ab hier weiter auf der Hauptstraße nach Thiersee. Am Ortsende von Thiersee links in den Ortsteil Lechen einbiegen und auf dem bekannten Weg zurück nach Wachtl.

Abfahrts-Alternative 3:
Wie Alternative 1 oder 2, am Ortsende von Thiersee jedoch auf der Hauptstraße bleiben. Über die Marblinger Höhe hinunter nach Kufstein und von hier im Inntal zurück nach Kiefersfelden und Wachtl.


Flora und Fauna:


Literatur:

Mountainbike-Führer:Peter Umfahrers Mountainbiketouren
40 Routen für Einsteiger und Profis im Tiroler Unterland
von Umfahrer, Peter
Karte:Thierseetal

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht

Wettervorhersage für Kufstein:


 Autor: Text und Fotos: roberge. Bild 5 und 6: Hannes Schollwöck.