Bei der Käsalm

roBerge.de

Großer Galtenberg

»Aus dem Greiter Graben«


Der Große Galtenberg ist der Hausherr im Alpbachtal. Er ist nicht nur der mit Abstand höchste Berg dieses Tourengebiets, sondern steht auch unübersehbar im Talschluss und teilt diesen in zwei Hälften, den westlichen Greiter Graben und den östlichen Lueger Graben. Diese exponierte Position hat allerdings auch ihre Nachteile. So ist der steile Nordrücken fast immer stark abgeblasen und der Aufstieg, bzw. die Abfahrt mit Ski häufig nicht möglich. Nur bei gutem Wetter lohnt sich dann der lange Fußaufstieg, ansonsten beendet man die Tour am Skidepot oder bereits einige Meter unterhalb am höchsten Punkt des Grates, den der Berg nach Norden entsendet.

Die Südwesthänge von Schatzberg und Joelspitze sind schon aper – am Galtenberg gibts noch schönen Pulverschnee.


Kurzinfo:

Region:Kitzbüheler Alpen
Tourenart:Skitour (mittel)  
Erreichte Gipfel:Großer Galtenberg (2424 m)
Dauer:4 Std.
Lawinengefahr:Hangrichtung Ost, Nord. Öfters lawinengefährdet, es kann bereits bei LWS 2 so kritisch sein, dass sie auch für erfahrene Tourengeher eine Umkehr erforderlich macht. Solides lawinenkundliches Beurteilungsvermögen sollte unabhängig von der ausgegebenen Lawinenwarnstufe mitgebracht werden.
Lawinengefahr  Aktuelle Lawinenlage: hier klicken
Touristinfo:Alpbach

Anforderung:

Höhenunterschied:1100 hm
Streckenlänge:6,1 km (Aufstieg)
Schwierigkeit:mittel

Startpunkt:

Gasthof Leitner, Inneralpbach, 1050m


GPS-Wegpunkt:

N47 22.053 E11 57.297  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Ab Kufstein fahren Busse nach Inneralpbach

Mit dem Pkw:

Inntalautobahn Ausfahrt Kramsach, von hier über Brixlegg und Alpbach nach Inneralpbach. In Inneralpbach befindet sich im Zentrum auf der linken Seite ein großer Parkplatz. Diesen links liegen lassen und weiter bis zum Ende der Straße, am Gasthaus Wiedersbergerhorn vorbei, rechts über die Brücke fahren und der Straße soweit folgen, bis sie für PKWs nicht mehr zugelassen ist. Hier, gleich nach der Gaststätte, Parkmöglichkeiten direkt am Straßenrand.


Ab Rosenheim: 80 Km / 1:00 Std
Ab München: 135 Km / 1:25 Std
Ab Bad Tölz: 85 Km / 1:20 Std
Ab Salzburg: 150 Km / 1:30 Std


Mit dem Bike:

Bis zur Farmkehralm besteht die Möglichkeit, mit dem Bike auf einer offiziellen MTB-Route hinaufzufahren (5,5 km, ca. 700 hm, 1 Stunde). Wer allerdings eine Rundtour, z.B. auf die Sagtaler Spitze und das Wiedersberger Horn unternimmt, kommt unter Umständen zur Farmkehralm nicht mehr zurück. In diesem Fall besser weiter unten das Bike abstellen.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Gasthof Leitner, Inneralpbach, 1050m


Aufstieg:
Entlang der Fahrstraße geht es etwa einen Kilometer taleinwärts, bis in einem Waldstück eine Brücke nach links über den Bach führt und uns über die anschließende Wiese zur Farmkehralm bringt. Weiter geht es immer schräg nach rechts ansteigend bis kurz vor die steile Nordflanke des Dristenkopfes und zuletzt gerade hinauf noch einige Kehren an einer Almstraße zur Fahrmkehr Hochalm (1771 m). Ideales Skigelände führt nun bis an den Nordabsatz des mächtigen Gipfelaufbaus. Wer auf den Gipfelanstieg verzichten möchte, kann die Tour hier bereits beenden und den Rundblick auf drei Seiten genießen. Für den Gipfelaufstieg geht’s deutlich steiler zur Sache, bei hartgepresstem Schnee sind Harscheisen oft von Vorteil, häufig ist er auch so stark abgeblasen, dass man nur noch ein kurzes Stück (meist bis zu einem großen Felsblock) mit Ski geht und den Rest zu Fuß weiterstapft. Vorsicht bei Lawinengefahr – einige steile Mulden sind oft mit Triebschnee gefüllt.

Abfahrt:
a) Entlang der Aufstiegroute. Unterhalb des Farmkehr-Hochlegers fährt man lohnender geradeaus hinab in den Graben und dann jenseits über die Greitalm zurück zum Ausgangspunkt. b) Bei sicheren Verhältnissen kann man die Ski vom Gipfel bis zum Südende des Grates tragen und zuerst ein Stück nach Süden abfahren. Nun quert man nach rechts in die Scharte vor dem Kleinen Galtenberg. Weiter wie B5 (Anmerkung: B5 ist die Abfahrt vom Kleinen Galtenberg, siehe Bild, nur bei absolut sicherer Lawinenlage). c) Über eine der Abfahrtsrouten von B7 in den Lueger Graben.


Ähnliche Touren:

Großer GaltenbergDer Paradeskiberg des AlpbachtalsLink zur Tour ...zur Tour, hier klicken

Literatur:

Paperback:Skiführer Kitzbüheler Alpen
Skitouren und Skibergsteigen
von Stadler, Markus

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

 

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Panoramablick vom Großen Galtenberg


Wettervorhersage für Alpbachtal:


 Autor: Markus Stadler
 Text und Fotos mit freundlicher Genehmigung des Panico Verlags aus dem Skitourenführer Kitzbühler Alpen   
 Webseite von Markus Stadler