roBerge.de

Thaurer Alm und Thaurer Rosskopf

»Das Inntal zu Füßen«


Einmal im Jahr steht die Thaurer Alm im Mittelpunkt der Tiroler Mountainbikeszene. Dann findet das beliebte Mountainbike-Rennen auf die Alm in der Nordkette unterhalb der Lattenspitze statt. Die ca. eineinhalbstündige Auffahrt beginnt recht gemütlich, steigert sich aber bis kurz vor der Alm, in den letzten Metern weist die Forststraße eine Steigung von 20% auf. Als Lohn für die Mühe winkt dann den Teilnehmern auf der Sonnenterrasse mit weitem Inntalblick ein kühles Getränk mit einer deftigen Brotzeit. Natürlich lässt sich die Thaurer Alm auch gut zu Fuß erreichen. Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann die sehenswerte Kaisersäule (35 Min.) oder den Gipfel des Thaurer Rosskopf (20 Min.) besuchen.

Die Thaurer Alm vom Aufstieg zur Kaisersäule. Links über der Alm der Gipfel des Rosskopfes - der dunklere linke Gipfel ist der Hauptgipfel. Rechts oben die Rumer Spitze.


Kurzinfo:

Region:Karwendel
Tourenart:Mountainbike (mittel)  Bergtour (leicht)  
Dauer:1 Std. 30 Min. (Auffahrt bzw. Aufstieg)
Touristinfo:Innsbruck

Anforderung:

Höhenunterschied:560 hm (bis zur Alm)
Streckenlänge:10 km (insgesamt)
Schwierigkeit:Weg: mittel
grundsätzlich gut befahrbare Forststraße, die letzten 1,5 km sind allerdings bis zu 21% steil und etwas grobschottriger. Bergwanderer erwartet eine einfache Forststraße und alternativ Abkürzer durch Wald.
Hunde:Hunde müssen leider im gesamten Gemeindegebiet von Thaur an kurzer Leine (max. 2 m) geführt werden.

Einkehrmöglichkeit:

Thaurer Alm:
1.5. - 31.10. bei jeder Witterung
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Parkplatz Thaurer Alm, 900m


GPS-Wegpunkt:

N47 17.939 E11 27.513  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Öffentliche Verkehrsmittel fahren bis zum Zentrum von Thaur (Bahn bis Hall, danach Bus). Von Thaur gehen wir ca. 50 Minuten auf der Langgasse bis zum Wanderparkplatz.

Mit dem Pkw:

Über die Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Hall-West, im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (Bert-Kollensperger-Straße) nehmen und weiter über die Bert-Köllensperger-Straße. Im Zentrum von Thaur biegt man links in die Langgasse ein und gelangt auf dieser bis zum Wanderparkplatz (von Thaur-Zentrum ca. 1,5 km).


Ab Rosenheim: 110 Km / 1:20 Std
Ab München: 155 Km / 1:45 Std
Ab Bad Tölz: 90 Km / 1:20 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Parkplatz Thaurer Alm, 900m


Auffahrt zur Thaurer Alm:
Vom Parkplatz aus folgen wir der Beschilderung zur Thaurer Alm. Die mehrmaligen Abzweigungen zur Alm über Bergwege ignorieren wir als Mountainbiker und bleiben auf dem Hauptweg (Thaurer Almweg). Als Fußgänger können wir jedoch die Abkürzer über den Haselbergsteig bzw. Rudolf Gasperlsteig verwenden, letztgenannter ist gelegentlich steil. Die schön gelegene Thaurer Alm erreichen wir als Fussgänger nach knappen 1,5 Stunden.

Abstieg:
wie Aufstieg

Thaurer Rosskopf:
Der unscheinbare Gipfel mit weiter Fernsicht ist relativ einfach zu erreichen. Mountainbiker lassen ihr Rad am besten bei der Alm stehen. Wir folgen dem Weg hinter dem Almgebäude Richtung Vintlalm. Der Weg ist von Anfang an sehr steil und steinig. Nach ca. 300 m erreichen wir einen Sattel mit Wegweiser. Rechts weist das Schild zum Kreuzjöchl und weiter zur Pfeishütte, geradeaus ginge es zur Vintlalm und weiter zur Hungerburg. Unser Weg zum Thaurer Rosskopf verläuft links. Den Gipfel erreichen wir nach 10 Minuten auf leichtem Bergweg incl. eines kleinen Zwischenabstiegs. Rückweg zur Alm dto.

Kaisersäule:
Der halbstündige Aufstieg zur Kaisersäule ist ebenfalls eine ideale Ergänzung dieser Wanderung. Kurz bevor wir die letzten 50 Meter zur Thaurer Alm hinauf gehen, folgen wir bei der Linkskurve geradeaus dem Wiesenweg. Dieser geht bald in einen steileren Waldweg über. Bei einer Gabelung im Wald halten wir uns links, kurz darauf, nach Austritt aus dem Wald, müssen wir den rechten Weg benutzen. Nach einer teils steilen Latschenregion stehen wir dann vor der prächtigen Kaisersäule.

Haller Zunterkopf:
Dieser Gipfel bietet sich als Ergänzung an. Vom Gipfelkreuz steigen wir eine kurze, versicherte Schrofenpassage ab und wandern ohne Höhengewinn auf schmaler Trasse meist knapp unterhalb des Verbindungsgrats nach Osten. Ein sperrender Felszacken wird einfacher als erwartet über einen ganz kurzen, versicherten Aufschwung überwunden. Über welliges Terrain arbeiten wir uns - wieder auf gutem Steig - an den Gipfelaufbau heran und gelangen durch Latschengassen zum kleinen Gipfelkreuz mit Bank (ca. 1/2 Std.). Rückweg dto.


Literatur:

Führer:Tiroler Mountainbike Handbuch
Die 100 besten Touren in Nord-, Ost- und Südtirol
von Pokos, Kurt und Mühlöcker, Christine
Bergführer:Stille Wege in Tirol
Besinnliche Wanderungen
von Paganini, Claudia / Paganini, Simon / Markl, Dominik
Karte:Alpenvereinskarte 31/5
Innsbruck und Umgebung
von Alpenverein
Karte:Alpenvereinskarte 5/2
Karwendelgebirge Mitte
von Alpenverein

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:


Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Panoramablick von der Thaurer Alm


Wettervorhersage für Innsbruck:


 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait