roBerge.de

Neue Magdeburger Hütte

»Von Hochzirl über die Kirchberger Alm«


Zugegeben, die Aussicht von der Martinsbergalm, wie die Neue Magdeburger Hütte auch heißt, auf ferne oder spektakuläre Gipfel hält sich in Grenzen. Dafür hat  sie andere Vorzüge, denn das Hüttenessen ist äußerst schmackhaft, zudem gibt es für Kinder viele Spielemöglichkeiten, ganz abgesehen von den vielen Tieren. Die Neue Magdeburger Hütte ist ein beliebter Stützpunkt für die Besteigung der beiden Solsteine. Ein bekannter Höhenweg, der Freiungen Höhenweg, führt direkt an der Hütte vorbei. Die Region wartet gleich mit zwei Paradoxen auf: Zum einen ist der Kleine Solstein, hoch über der Hütte, größer als der Große Solstein, andererseits befinden wir uns hier in der südlichsten Kette des Karwendelgebirges, die hier allerdings Nordkette heißt: Aus Sicht der Innsbrucker liegt sie nördlich der Landeshauptstadt.

Die Neue Magdeburger Hütte


Kurzinfo:

Region:Karwendel
Tourenart:Bergtour (mittel)  
Dauer:Aufstieg ca. 2 Std. 30 Min., Abstieg ca. 2 Std.
insgesamt ca. 4 Std. 30 min.
Touristinfo:Innsbruck

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 750 hm
Streckenlänge:ca. 11 km (insgesamt)
Schwierigkeit:Weg: mittel
Einfache Forststraße und Bergwege. Orientierung: Grundsätzlich ist der Weg zur Hütte gut beschildert, wobei allerdings manchmal die Zeitangaben abweichen.
Kinder:für Kinder geeignet
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde geeignet

Einkehrmöglichkeit:

Neue Magdeburger Hütte (Martinbergsalm):
Anfang Mai bis Mitte Oktober
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Tourenbeschreibung:


Aufstieg: Gleich beim Bahnhof weisen Schilder zur Magdeburger Hütte (durch die Unterführung gehen, dort rechts wenden und bis zum Ende des Bahnsteigs 2 gehen). Anschließend ist der Weg zur Hütte immer gut beschildert. Bei der ersten Wegekreuzung, wo ein Weg von rechts herauf kommt, gehen wir geradeaus weiter. Später bei der Querung des Ehnbachtals fällt unser Weg etwas ab; nach ca. 2 km stoßen wir dann auf eine Forststraße (Mountainbikestrecke). In diese biegen wir links ein und stoßen nach weiteren 400 m auf eine Gabelung. Hier verlässt unser Weg wieder die Forststraße. Durch lichten Föhrenwald und immer in Grundrichtung Osten steigen wir über die Herbstenböden und die Zirler Mähder hinauf zur unbewirtschafteten Kirchbergalm. Nach ihr wird es kurzzeitig etwas steiler. Spätestens, wenn wir die ersten Lamas, Esel, Schweine oder Schafe entdecken, wissen wir, dass wir uns kurz vor der Hütte befinden, die wir auch kurz darauf erreichen.

Abstieg: Wie Aufstieg


Ähnliche Touren:

Neue Magdeburger HütteMit dem Bike bis unter die SolsteineLink zur Tour ...zur Tour, hier klicken

Flora und Fauna:

Im Herbst blühen hier viele Herbstzeitlosen


Literatur:

Wanderführer:Genusswandern in Tirol
Einkehren, entspannen und Natur erleben
von Freiberger, Peter
Wanderführer:Wanderungen zu den Steinböcken
28 Traumtouren in das Reich der Steinböcke
von Wiesinger, Andreas
Karte:Alpenvereinskarte 31/5
Innsbruck und Umgebung
von Alpenverein

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:


Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Der Ausblick von der Neuen Magdeburger Hütte


Wettervorhersage für Innsbruck:


 Autor: Reinhard Rolle   Autorenpotrait