roBerge.de

Laubenstein

»Liebenswerter Voralpengipfel im Chiemgau«


Direkt an der Autobahn A8 München-Salzburg liegt der Ort Frasdorf. Von hier aus sind viele interessante Touren in den Hochries-Bereich möglich. Der Laubenstein gehört dazu, er ist eingerahmt zwischen Frasdorfer Hütte und Heuraffelkopf. Der Gipfel ist flach und eine Forststraße führt fast bis zum Gipfel. Auch Mountainbiker, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher besuchen den Gipfel. Von ihm aus reicht der Blick weit ins Voralpenland, aber auch nach Osten auf eine eher ungewohnte Ansicht der Kampenwand. Zum Einkehren bietet sich die Frasdorfer Hütte an (Umweg ca. 15 Minuten).

Am Gipfel des Laubenstein.
Rechts dahinter die Kampenwand.


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Bergtour (leicht)  
Erreichte Gipfel:Laubenstein (1351 m)
Dauer:Aufstieg ca. 2 Std. 20 Min., Abstieg ca. 2 Std.
insgesamt ca. 4 Std. 20 Min.
Touristinfo:Frasdorf

Anforderung:

Höhenunterschied:680 hm
Streckenlänge:ca. 12 km
Schwierigkeit:Weg: leicht
Forststraße, dazwischen und die letzten Minuten zum Gipfel einfache Bergwege.
Kinder:Für Kinder gut geeignet, aber die Länge der Tour beachten.
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde gut geeignet

Einkehrmöglichkeit:

Frasdorfer Hütte:siehe HomepageLink zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Startpunkt:

Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau), 655m


GPS-Wegpunkt:

N47 47.587 E12 16.890  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit Bahn oder Bus bis Rosenheim, von dort aus weiter mit dem Bus nach Frasdorf. In Frasdorf biegen wir 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg ein (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum Wanderparkplatz Parkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.

Mit dem Pkw:

Autobahn München-Salzburg, Ausfahrt Frasdorf. In Frasdorf 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg einbiegen (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum geräumigen Wanderparkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.



Ab Rosenheim: 15 Km / 0:20 Std
Ab München: 80 Km / 0:50 Std
Ab Bad Tölz: 65 Km / 1:00 Std
Ab Salzburg: 70 Km / 0:45 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau), 655m


Aufstieg:
Am westlichen Ende des Parkplätzes biegt links der Weg in Richtung Hochries - Frasdorfer Hütte ab. An der Schranke vorbei führt unser Weg immer entlang des Baches. An der Abzweigung beim Anwesen Zellboden nehmen wir den Pfad, der rechts abzweigt und steigen steil auf. Nach Verlassen des Waldes steht rechts von uns eine kleine Kapelle, vor uns sehen wir die Schmidhänge, in ihrem oberen Bereich ein kleines Almkreuz. Wir gehen direkt darauf zu und folgen dem Bergweg in den Wald hinein. Nach Verlassen des Waldes steigen wir auf das sog. Paradies empor, einer baumfreien Fläche mit schönem Blick auf den Chiemsee. Hier halten wir uns bei einer Wegegabelung links, kurz darauf stoßen wir auch auf den Wegweiser, welcher links zum Laubenstein verweist. Auf diesem gelangen wir nch wenigen Minuten auf eine Forststraße, welche bis zum Laubensteingatterl führt, einem Sattel, an dem mehrere Wege zusammentreffen. Rechts unter uns liegt der Eiskeller, ein schattiger Kessel, in welchem aufgrund des kühleren Klimas Pflanzen blühen, dies es normalerweise erst 1000 m höher gibt. Wir halten uns hier links und erreichen nach 250 Metern die Senke zwischen Laubenstein (links) und Abereck (rechts, also südlich). Links erblicken wir auch schon die Gebäude der Laubensteinalmen. An diesen vorbei endet der Weg beim letzten Gebäude. Nach weiteren fünf Minuten stehen wir vor dem Gipfelkreuz.

Abstieg:
Wie Aufstieg.


Flora und Fauna:

Im Frühjahr blühen direkt auf dem Gipfel die Krokusse


Geologie:

Eine geologische Besonderheit ist die Schlüssellochhöhle in der Nähe des Laubensteingatterls. Sie sollte jedoch nur von Spezialisten mit entsprechender Ausrüstung betreten werden. Info auf parl-webware


Literatur:

Wanderführer:Chiemsee - Berge und Seen zwischen Rosenheim und Salzburg
von Hirtlreiter, Gerhard
Fachbuch mit kurzen Tourenbeschreibungen:Münchner Höhlengeschichte II
von Stautz, Günter
Karte:Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Fotoshow:

zum Bild

Aus dem Album: Chiemgauer Alpen


Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Blick vom Laubenstein in das Alpenvorland


Wettervorhersage für Frasdorf:


 Autor: Reinhard Rolle