roBerge.de

Kreuzjöchl ab Pfeishütte

»Herrlicher Blick auf Innsbruck«


 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait

Das Kreuzjöchl geht im Schatten der Rumer Spitze etwas unter, da es dirket an dessen Fuß liegt und miest sogar übersehen wird. Dabei handelt es sich um ein kleines Gipfelchen, welches von der Pfeishütte als Zugabe nach einer größeren Tour noch schnell erreicht werden kann. Das Gipfelkreuz auf sanftem Hügel ist der eigentlichen hcöshten Stelle etwas vorgelagert. Die Sicht in das Wipptal und Inntal, auf Innsbruck, auf die Tuxer, Zillertaler und Stubaier Alpen ist überragend.

Das Kreuzjöchl


Kurzinfo:

Region:Karwendel
Tourenart:Bergtour (leicht) Bergtour (leicht)  
Erreichte Gipfel:Kreuzjöchl (2158 m)
Dauer (Stunden):Aufstieg 50 Min. Abstieg 40 Min. insgesamt 1 Std. 30 Min.
Kinder:Für Kinder geeignet, eine kurze Stelle erfordert Trittsicherheit
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde geeignet
Touristinfo:Innsbruck

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 235 Höhenmeter
Schwierigkeit:Leichter Bergweg
Weg:leicht

Einkehrmöglichkeit:

Pfeishütte:Mitte Juni - Mitte Oktober

Startpunkt:

Pfeishütte, 1922m


GPS-Wegpunkt:

N47 19.804 E11 25.520  [@google-maps]


Information:

Die Pfeishütte ist ein wichtiger Ausgangspunkt für viele Touren im südlichen Karwendel. Sie kann nur auf folgenden Wegen zu Fuß bzw mit dem Mountainbike erreicht werden.
a) die kürzeste Variante: über den Goetheweg von der Bergstation Hafelekar (Talstation in Innsbruck).
b) Schwere Variante: durch das Halltal über St. Magdalena und Stempeljoch (1500 hm)
c) mit dem Mountainbike (1000 hm) von Scharnitz durch Gleirschtal und Samertal
d) Von Innsbruck über Hungerburg und Arzler Scharte (1300 hm)
e) von Rum im Inntal über Vintlalm und Kreuzjöchl 1250 hm)

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Pfeishütte, 1922m


Von der Pfeishütte gehen wir kurz zurück zur Brücke und zu der Wegekreuzung, dort wenden wir uns rechts Richtung Stempeljoch. Nach 750 Meter, auf halbem Weg zum Stempeloch, zeigt ein Wegweiser nach rechts zum Kreuzjöchl. Der Bergweg ist bis auf eine kleine Stelle, die Trittsicherheit erfordert, recht einfach und führt zur höchsten Erhebung östlich der Rumer Spitze. Wir gehen noch einige Meter und entdecken dann etwas unterhalb das Gipfelkreuz. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.


Literatur:

Alpenvereinsführer:Alpenvereinsführer Karwendel alpin von Klier, Walter
Wanderführer:Karwendel von 

Demmel, Robert



GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Die GPS-Dateien dürfen kostenlos heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de.Eine kommerzielle Nutzung ist nicht erlaubt!


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Panoramablick vom Kreuzjöchl
Blickrichtung entspricht dem Panoramafoto


Wettervorhersage für Innsbruck: