roBerge.de

Rotwandhaus

»Ab Spitzingsee«


Das Rotwandhaus ist für das Münchner Publikum eines der beliebtesten Hüttenziele. Sei es im Winter als Teilziel der beliebten Rotwand-Reib'n, oder im Sommer als Ziel für Wanderer oder wie hier beschrieben, für die Mountainbiker. Die Auffahrt ab Spitzingsee ist vom Weg her einfach, da man sich nur auf Forststraßen befindet. Allerdings gibt es mehrere Steigungen, die den einen oder anderen zum Absteigen zwingen.

Das Rotwandhaus


Kurzinfo:

Region:Bayerische Voralpen
Tourenart:Mountainbike (mittel)  
Dauer (Stunden):Auffahrt ca. 1 Std. 45 Min.
Kinder:für Kinder nicht geeignet
Kinderwagen geeignet:Nein
Beste Jahreszeit:Mai bis Oktober
Touristinfo:Spitzingsee

Anforderung:

Höhenunterschied:680 hm
Streckenlänge:7,4 km (einfach)
Schwierigkeit:Weg: leicht
Asphalt und Forststraße, mehrmals steilere Auffahrten

Einkehrmöglichkeit:

Rotwandhaus:zwischen November und Mitte Dezember geschlossen, sonst durchgehend geöffnet

Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Startpunkt:

Spitzingsee, Parkplatz der Talstation der Taubensteinbahn am Spitzingsee, 1090m


GPS-Wegpunkt:

N47 39.962 E11 53.325  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn bis Neuhaus, weiter mit dem Bus direkt bis zum Spitzingsattel. Von dort wie nachfolgend beschrieben zum Parkplatz.

Mit dem Pkw:

Autobahn München - Salzburg Ausfahrt Weyarn über Miesbach und Schliersee auf den Spitzingsattel. Von Rosenheim über Bad Feilnbach / Hundham zum Spitzingsattel.
Einer der vielen Parkplätze befindet sich direkt auf dem Spitzingsattel (am höchsten Punkt der Straße).
Parkplatz Münchner Haus: Wenn man den Spitzingsattel erreicht hat, gibt es eine Hinweistafel zum Parkplatz beim Münchner Haus. Achtung: Vom Spitzingsattel führen zwei Wege ab - nicht den rechten, sondern den linken Weg einschlagen! Ein bis zwei Kilometer fahren bis zum Parkplatz.



Ab Rosenheim: 45 Km / 0:42 Std
Ab München: 70 Km / 1:00 Std
Ab Bad Tölz: 40 Km / 0:45 Std
Ab Salzburg: 110 Km / 1:20 Std


Mit dem Bike:

Von Schliersee in südlicher Richtung über Fischhausen zur Kreuzung Spitzingstraße. Hier rechts abbiegen und auf der verkehrsreichen Straße hinauf zum Spitzingsattel (1127 m). Schwere Alternative: Von Neuhaus über Josefsthalstraße nach Josephstal, weiter über die Stockeralm durch Wald zum Spitzingsattel.
Alternativ zur Auffahrt über den hinteren Parkplatz (also beim Sattel den linken Weg) kann man kann auch beim Spitzingsattel den rechten Weg einschlagen und auf dieser Forststraße bequem bis zur Oberen Firstalm fahren.
Weitere Variante: Von Fischausen-Neuhaus (Bahnhof) auf den Spitzingsattel ca. 40 Min., von dort nach Valepp 20 Minuten, von dort zur Erz-Herzog-Johann-Klause 20 Minuten, von dort zum Kaiserhaus 20 Minuten.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Spitzingsee, Parkplatz der Talstation der Taubensteinbahn am Spitzingsee, 1090m


Auffahrt:
Falls wir am Parkplatz der Taubenstein-Bahn parken, fahren wir durch den Straßentunnel in die Ortschaft Spitzingsee. Vom Ortszentrum aus fahren wir auf der Straße in südlicher Richtung bis kurz vor die Wurzhütte. Hier zweigt bei einer Schranke links unser Weg auf eine Forststraße ab. Wenige Meter danach stoßen wir auf eine weitere Abzweigung, wo diverse Schilder unter anderem zum Rotwandhaus verweisen. Dieser Weg führt uns nun leicht ansteigend nach oben, rechts unter uns sehen wir das Tal der Roten Valepp, die sich einige Kilometer weiter südlich mit der Weißen Valepp vereinigt. Nach einer Auffahrt von ca 150 Höhenmetern passieren wir eine Diensthütte. Hinter ihr zweigt nach rechts der Weg zum Rotwandhaus ab. Der Weg ist inzwischen von Asphalt in Schotter übergegangen. Nun steigt unser Weg durch den Wald gelentich etwas knackig an. Nach mehreren Serpentinen erreichen wir auf ca. 1600 m die Wildfeldalm, wo sich unser Weg von Norden nach Osten wendet. Nach einer Kuppe sehen wir dann das Rotwandhaus vor uns liegen, links davon die Rotwand mit ihrem Gipfelkreuz. Ungefähr 200 Meter rechts unterhalb der Hütte liegt das Gebiet der Kümpfl-Alm, welches im Juni 2006 eine zweifelhafte Berühmtheit erlangte. Dort wurde an einem frühen Morgen der sogenannte Problembär Bruno erlegt. Das Rotwandhaus erreichen wir nach ca. 90 Minuten Auffahrt. Hier bietet sich uns ein besonders schöner Ausblick auf die Ruchenköpfe, die zu den beliebtesten Münchner Klettergebieten zählen. Wer noch zu Fuß auf den Gipfel will, erreicht diesen in einer Viertelstunde.

Abfahrt:
Wie Auffahrt


Literatur:

Mountainbikeführer:Bike Guide Bayerische Alpen
von Stephan Baur und Andreas Schwendinger
Wanderführer:Hüttenwandern in den Münchner Hausbergen
von Rolle, Reinhard
Karte:Alpenvereinskarte BY15
von Alpenverein

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Die GPS-Dateien dürfen kostenlos heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Eine kommerzielle Nutzung ist nicht erlaubt!


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Panoramablick vom Gipfel der Rotwand


Wettervorhersage für Tegernsee:


 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait