roBerge.de

Rund um den Wendelstein

»Eine Vier-Gipfel-Runde«


Diese Tour vereinigt vier Gipfel im Wendelsteingebiet, die relativ nahe zusammenliegen. Im Winter ist sie gut als Schneeschuhtour geeignet

Der Gschwandtpfeiler (wird auf dieser Tour nicht bestiegen)


Kurzinfo:

Region:Bayerische Voralpen
Tourenart:Bergtour (leicht)  
Andere Bergsportarten:Klettern am Gschwandtpfeiler: siehe firstout. Der Klettergarten an der Kaserwand ist nicht überlaufen und bietet etwas längere Sportklettertouren. Obwohl sich nicht sehr viele einfache Touren hier finden lassen, ist es möglich zwischen dem „Mittleren Sektor" und den „Rechten Sektor" einige einfache Touren zu klettern. Nähere Information siehe Markus' Internet-Panorama und JDAV-Garching. Kesselwand: Aufstieg von Süden möglich, es gibt einige kurze Klettereien.
Erreichte Gipfel:Kaserwand 1690 m
Wildalpjoch 1720 m
Lacherspitz 1724 m
Kesselwand 1721 m
Dauer:Sudelfeld - Kaserwand ca. 1,5 Stunden
Kaserwand - Wildalpjoch 15 Minuten
Wildalpjoch - Lacherspitz ca. 45 Minuten
Lacherspitz - Kesselwand ca. 25 Minuten
Kesselwand - Mitteralm ca. 1,5 Stunden
Mitteralm - Arzmoos ca. 1,5 - 2 Stunden
Gesamtgehzeit ca. 6 -7 Stunden

Anforderung:

Höhenunterschied:Sudelfeld - Käserwand ca. 655 m
Käserwand - Wildalpjoch ca. 30 m
Wildalpjoch - Lacherspitz ca. 130 m
Lacherspitz - Kesselwand ca. 70 m
Höhenunterschied insgesamt ca. 900 m
Schwierigkeit:Weg: mittel
leicht bis mittel, an mehreren Stellen Trittsicherheit erforderlich

Startpunkt:

Parkplatz Arzbachbrücke auf der Sudelfeldstraße, 998m


GPS-Wegpunkt:

N47 41.101 E12 03.440  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln schlecht erreichbar. Busverbindung mit der Wendelstein-Ringlinie ab Brannenburg oder Bayrischzell. Haltestelle Arzmoos. Achtung: Wird sehr selten befahren, unbedingt nachfragen unter Wendelstein-Ringlinie

Mit dem Pkw:

Inntalautobahn Ausfahrt Brannenburg. Von dort weiter auf der gebührenpflichtigen Mautstraße in Richtung Bayrischzell übers Sudelfeld. Die Abzweigung zur Rosengasse in einer Höhe von ca. 850 Meter links liegen lassen. 3,1 Kilometer nach dieser Abzweigung bei einer großen Haarnadelkurve befindet sich links der große Parkplatz.
Von Bayrischzell aus kommend zum Sudelfeld: Ca. 5,9 km nach dem Ortsende von Bayrischzell befindet sich in einer Rechts-Serpentine (Haarnadelkurve) auf der rechten Seite der große Parkplatz.


Ab Rosenheim: 30 Km / 0:45 Std
Ab München: 90 Km / 1:05 Std
Ab Bad Tölz: 60 Km / 1:00 Std
Ab Salzburg: 105 Km / 1:20 Std


Mit dem Bike:

Von Brannenburg (Abzweigung nach rechts bei der abknickenden Vorfahrt, kurz vor der Mautstelle); ca. 10,6 km, 530 hm bergauf, auf Asphalt, öffentl. Verkehr
Von Bayrischzell: ca, 5,9 km, 250 hm bergauf, 140 m bergab, auf Asphalt, öffentl. Verkehr

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Parkplatz Arzbachbrücke auf der Sudelfeldstraße, 998m


Von der Bundesstraße zweigt rechts eine geteerte Straße ab (Hinweisschild: Soinhütte). Auf der Teerstraße immer bergauf bis zu deren Ende an einem Wendeplatz. Hier hält man sich an den rechten Weg (Wegweiser mit grüner Schrift). Noch bevor man nach ca. 50 Metern eine weitere Hütte erreicht, zweigt nach rechts ein kaum erkennbarer Pfad ab. Diesem Weg folgend erreicht man nach ca. 40 Minuten die Kaserwand. Den Gipfel erreicht man, indem man auf der linken Seite der Wand einige Meter nach oben und dann nach rechts weiter steigt.

Von der Kaserwand ist das Wildalpjoch bereits deutlich zu sehen. Auf dem Verbindungsgrat zwischen beiden Gipfeln erreicht man das Wildalpjoch in ca. 15 Minuten.

Vom Wildalpjoch aus weiter in westlicher Richtung, den Steig hinab auf den Sattel, wo es links hinunter Richtung Sudelfeld und nach rechts zum Soinsee /Mitteralm geht. Dem Sattel weiter geradeaus folgen. Die Lacherspitz ist derjenige Gipfel, der dem Wendelstein südöstlich vorgelagert ist (siehe Foto). Leichter Bergsteig, Gehzeit ca. 30 Minuten ab dem Wildalpjoch.

Von der Lacherspitz aus sieht man bereits deutlich den Fels der Kesselwand. Deren Gipfel erreicht man, indem man von der Lacherspitz aus rechts an der Kesselwand vorbeigeht und sie dann unmarkiert von Norden leicht, aber mit viel Geröll, besteigt. Aufstieg von Süden nur mit Kletterausrüstung möglich.

Wer den Wendelstein besteigen will, kann hier einen Abstecher auf diesen populären Berg machen. Dauer ca. 1 bis 1,5 Stunden ab der Kesselwand (hin und zurück, leicht).

Unterhalb der Kesselwand sieht man den Soinsee liegen (siehe unten). Zu diesem hinabsteigen. Der Weg zur Mitteralm führt links (also nördlich) am Soinsee vorbei, führt durch eine romantisches Tal, vorbei an dem Kletterfels Gschwandtpfeiler (siehe Foto), an diesem rechts vorbei und weiter hinab über die Gleise der Wendelsteinbahn bis zur Alm. Dauer ab Kesselwand ca. eine Stunde.

Ab der Mitteralm verläuft der Steig zum Arzmoos zuerst südöstlich und führt kurze Zeit später über die Gleise der Wendelsteinbahn auf einen kleinen Steig hinauf (Trittsicherheit erforderlich). Diesem durch Wald folgen. Bei einer größeren Abzweigung rechts gehen. Man geht durch das schöne Arzmoos und stößt anschließend auf die bereits zu Tourenbeginn begangene Forststraße, in die man links einbiegt und direkt gegenüber vom Parkplatz auf die Sudelfeldstraße trifft. Dauer ca. eine gute Stunde ab der Mitteralm.


Flora und Fauna:

Auf den Südhängen von Wildalpjoch und Käserwand (also beim Aufstieg) findet man im Herbst recht häufig die giftige Herbstzeitlose


Literatur:

Fachbuch:Panorama in die Urzeit
von Kreutzer, Lutz H.
Führer:Winterwandern Bayerische Alpen
von Gelder, Birgit
Führer:Schneeschuhtouren in den bayerischen Bergen
von Maier, Michael / Ulrich, Sepp

Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow: