Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Sonstiges / Re: Straße durchs Mühltal gesperrt!
« Letzter Beitrag von geroldh am Heute um 07:15 »
Auch gestern nur der allg. Hinweis auf dem Schild in Nussdorf: "Strasse ab Ortsende gesperrt"

Zitat von: ovb-online.de > Rosenheim Land (30.05.17)
MÜHLTAL WEITER GESPERRT: Weitere Murenabgänge drohen

Im Mühltal zwischen Nußdorf und Samerberg kam es kürzlich zu einem Erdrutsch. Die Straße, die nur für Anliegerverkehr freigegeben ist, musste nun vorsorglich ganz gesperrt werden. Ein Ende der Sperrung ist derzeit nicht absehbar.

Nußdorf – Bereits früher sei es an dieser Stelle zu Steinschlägen in den vorgelagerten Bereichen und zu einem Hangrutsch gekommen.
... wurden an verschiedenen Stellen Messpunkte aufgebaut. Bereits nach einigen Tagen war zu erkennen, dass sich der Hang weiterhin in Bewegung befindet und sich mit einer Geschwindigkeit von rund 1 Zentimeter pro Tag talwärts bewegt.
...
Insgesamt stellte sich die Talenge im Mühltal als geologisch problematisch dar. Immer wieder kommt es zu Steinschlag im Bereich der Sappelwand. ...

Quelle (30.05.17)
2
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von Martl am Heute um 05:54 »
Guten Morgen zusammen,

hervorragend BFklaus, das ist natürlich ein Volltreffer  #fruehling1#
Feichtenalm (nähe Spitzstein) ist richtig!!

Der erste Tag war also noch recht "leicht" zu lösen für unsere "alten" Hasen  :)

Mal schauen wie's weitergeht...  #traudich#

Teil 3: Wo bin ich hier gewesen?


Gruß
Martl
3
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von BFklaus am Gestern um 22:28 »
Feichtenalm ...



... ohne Zweifel!
4
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von Martl am Gestern um 22:01 »
Guten Abend,

... weiter geht's

Gesucht ist der Name einer Alm(-hütte)

Ich hab erst mal nur diesen Kartenausschnitt gefunden.
Blöderweise finde ich diese Alm nicht im roBerge-Hüttenguide  #nichtzufassen#

(Der Kartenausschnitt ist urheberrechtefrei bei geo.dianacht.de entnommen)


Gruß
Martl
5
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von Martl am Gestern um 18:47 »
Dürfe in der Großen Wolfsschlucht (Blauberge) sein.
Zuerst habe ich auf Schildenstein getippt, da es aber der Höchste sein soll: Halserspitz

ja, Wahnsinn Sommilius, ich staune  #super1# du hast recht!!
Halserspitz ist die richtige Lösung zu Teil 1

@BFklaus + eli: ihr seid ratetechnisch etwas zu weit östlich unterwegs gewesen  #noproblem#

Bild 1b: hier geht's nicht weiter
Bild 1c: unterwegs in der herbstlichen Wolfsschlucht
Bild 1d: Halserspitz von nordost


Später kommt noch der Teil 2 ...


Gruß
Martl
6
Bergtouren / Zahlreiche Wanderer unterschätzten die Berchtesgadener Alpen
« Letzter Beitrag von Bergfuzzi am Gestern um 18:05 »
Zitat von: chiemgau24.de
Landkreis Berchtesgadener Land
Aufgrund des sehr schönen Sommerwetters waren die Bergwachten im Berchtesgadener Land von Freitag bis Sonntag bei insgesamt zehn Einsätzen gefordert.

Quelle:

https://www.chiemgau24.de/bayern/landkreis-berchtesgadener-land-zehn-einsaetze-bergwachten-wochenende-8359175.html

Zitat von: chiemgau24.de
Schönau am Königssee
Die Bergwacht Berchtesgaden und der Wirt des Kärlingerhauses am Funtensee waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bis 1.30 Uhr im Einsatz, um zwei verstiegene Bergsteiger zu suchen.

Quelle:

https://www.chiemgau24.de/bayern/schoenau-koenigssee-bergsteiger-verlaufen-sich-aufgrund-altschnee-8350259.html

Zitat von: BRK Kreisverband Berchtesgaden
BRK warnt unerfahrene Wanderer
"Der viele Altschnee in den schattigen Nordseiten und auf den Hochplateaus wie im Steinernen Meer, auf der Reiter Alpe oder am Untersberg macht den unerfahren Wanderern das Leben schwer, die bereits auf den Sommer eingestellt sind, aber mit Schwierigkeiten und Gefahren konfrontiert werden, denen sie sonst nicht ausgesetzt sind und mit denen sie wenig oder gar nicht umgehen können, es ist rutschig, es drohen Nassschneerutsche und Steinschlag und der teilweise tiefe Schnee weicht durch die Sonneneinstrahlung auf, so dass man einsinkt oder durch die Harschdecke einbricht – ansonsten einfache Touren fordern damit wesentlich mehr Kondition, Können und zusätzliche Kleidung und Ausrüstung fürs Hochgebirge.

Vor allem auf den ins Gelände gegrabenen Wegen und Steigen hält sich der Schnee, was vom bereits grünen Tal aus aber oft nicht zu sehen ist und unterschätzt wird. Die Wanderer haben bei sommerlichen Verhältnissen im Tal beim Blick auf die bereits schneefreien südseitigen Bergflanken ganz andere Erwartungshaltungen und werden im Gebirge beim Wechsel von der Süd- zur schattigen Nordseite plötzlich mit sehr winterlichen Gegebenheiten konfrontiert ", erklärt Bergwacht-Regionalleiter Dr. Klaus Burger.
7
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von eli am Gestern um 16:58 »
Dürfe in der Großen Wolfsschlucht (Blauberge) sein.
Zuerst habe ich auf Schildenstein getippt, da es aber der Höchste sein soll: Halserspitz

Servus Sommilius  #welcome#,

wie so oft bist du wahrscheinlich auf der richtigen Fährte. Würde ja auch zu dem unteren Schild vom  Wegweiser zu Beginn der Wolfsschlucht passen. Bin mal gespannt!  #kombiniere#

Hawedere

eli
8
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von Sommilius am Gestern um 16:41 »
Dürfe in der Großen Wolfsschlucht (Blauberge) sein.
Zuerst habe ich auf Schildenstein getippt, da es aber der Höchste sein soll: Halserspitz
9
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von BFklaus am Gestern um 16:35 »
Servus Martl,

#traudich# .... dann will ich mal den 2. Blindflugtipp abgeben.

Das Schild könnte auf der Reiteralpe stehen, da wo geschossen wird. Der Gipfel wäre demnach das Stadelhorn?

Gruß
Klaus
10
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 368
« Letzter Beitrag von eli am Gestern um 15:45 »
Servus Martl,

schön, dass wieder Montagsrätselzeit ist! #dankeschoen#

1. Blindflug im Hochkalterstock: #gruebel# Ist vielleicht aus der Hocheisgruppe die Hocheisspitze gesucht?

Hawedere

eli
Seiten: [1] 2 ... 10