Bildinfo

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Kontaktbörse / Re: Hochstaufen am Freitag den 27. April 2018
« Letzter Beitrag von maisalm am Gestern um 21:17 »
Ich würde vorher die Schneelage abchecken.
Sonntag lag auch südseitig noch einiges. Von unten gesehen schwer zu beurteilen.
Habe am Sonntag Nachmittag am Grünsteinhaus am Nachbartisch Fetzen eines Gesprächs mitbekommen, als eine junge Frau erzählt hat, dass ihre Freundin den Goldtropfsteig kurz zuvor hoch ist und noch sehr viel Schnee drin war. Umkehren war ihr wohl zu schwierig und so plagte sie sich durch den Schnee.
Wie gesagt, ich weiß nicht wann das war und wie die Situation war.
Wollte nur zum Info einholen anregen.
Gruß maisalm
2
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Letzter Beitrag von RADI am Gestern um 19:59 »
 #hallo#

dachte eigentlich, es wäre
 #noproblem#
doch roberge schluckt die Datei-Endung png nicht

mußte sie erst in eine jpg-Datei umwandeln, hoffentlich klappts jetzt..
3
Wer war wo? / Lechnerköpfl am 24.4. (Bayerische Voralpen)
« Letzter Beitrag von abi am Gestern um 19:58 »
Heute hatte ich frei. Es ging von St. Margarethen über die Lechneralm aufs Lechnerköpfl. Ein/zwei unangenehme Schneefelder kurz vor dem Gipfelanstieg waren noch da. Der südwestliche Gipfelanstieg selbst (T3-4) war schneefrei.

Beim Abstieg wollte ich die Schneefelder umgehen und bin zum Normalweg zur Hochsalwand abgestiegen. Die Schneefelder waren dort aber auch. Dabei habe ich eine Frau Auerhahn gesehen, die sich dank Berichtigung von unerwarteter Begleitung, als Birkhuhn herausstellte.

Ich wurde nämlich auf dem Normalweg zur Hochsalwand von zwei unbekannten Männern mit meinem Namen angesprochen (Oh weh, dachte ich mir).
Und siehe da, obwohl ich bisher noch nie einen Robergler oder OpenStreetMapler persönlich getroffen habe, traf ich heute tatsächlich zwei davon: geroldh und Christian

Wir gingen gemeinsam nach St. Margarethen zurück und plauderten nett. Für mich ein besonderer Tag :-)
4
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel Nr. 376 – „Zeitreise“
« Letzter Beitrag von RADI am Gestern um 19:32 »
 #welcome#

das müsste der Kotbach westlich des Eibsees sein
Kartenausschnitt als link im Bayernviewer:
https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?zoom=11&lang=de&topic=ba&bgLayer=tk&catalogNodes=122&E=4421133.73&N=5258464.01
mit Dianacht schaffe ich es (noch) nicht,  #gruebel#
werde mich aber heut´ abend noch drum kümmern
 #bisbald#
RADI
5
Sonstiges / Re: Gipfelbuch bzw. besuchte Gipfel der Alpen erstellen
« Letzter Beitrag von Reinhard am Gestern um 18:51 »
Servus Bibberl,

also ich vermute, dass es kein Werk gibt, wo die ganzen Alpen oder ein Großteil davon abgebildet ist.
Ich kannte mal jemanden, der hatte verschiedene Wanderkarten und dort mit Filzstift die Wege markiert, die er schon gegangen ist.

Schöner finde ich jedoch die Idee von Maisalm mit dem Fotobuch. Da kannst Du selbst nach Belieben diverse Karten oder Fotos einpacken. Es gibt auch Fotobücher, die haben kein Glanzpapier und sind deshalb zum Markieren besser geeignet.

Vielleicht gibt's ja unter den roBerglern jemanden, der so etwas schon einmal gemacht hat, oder jemanden, dem eine noch bessere Lösung einfällt.

 #kopfhoch#
6
#nichtzufassen#  Ich bin mir aufgrund seines "Erkennungszeichens" ;) ziemlich sicher, dass wir uns bereits vor etwa 1-2 Jahren schon mal auf "meinem" neuen Bichleralm-Steig am Heuberg begegnet sind, aber heute auf meiner Geburtstagstour von der Hochsalwand herunter war es dann zufällig ganz "offiziell": Danke abi für den angenehmen gemeinsamen Abstieg hinunter nach St. Margarethen.  :D


#prost#  Und für alle anderen roBergler kommt hier der zweite historische Kartenausschnitt zum "Einnorden"... #vielspass#
Hmm, ich bin ja noch am austesten wie "fitt" ihr mit dem Kartenlesen seid... - aber ich hoffe ja, dass ich euch morgen den etwas größeren Kartenausschnitt (2B) präsentieren kann...  #passtscho#
7
Kontaktbörse / Hochstaufen am Freitag den 27. April 2018
« Letzter Beitrag von Bergfuzzi am Gestern um 17:25 »
Servus roberglerinnen und robergler

Am Freitag würde ich mit den 8 Pfoten über den “stoanan jaga“ oda “Goldtropf“ auf den Hochstaufen gehen.... #guteidee#

Sollte wer Lust und Laune haben, einfach melden...... #traudich#

Gruß fuzzi
8
Einen für roBerge  #schild1#  naheliegenden Kartenausschnitt hat BFklaus souverän gelöst - es ist die untere Westflanke des (Inntaler) Heubergs - und er geht mit 5 Punkten (+x?) in Führung.

Übrigends: Es wird jede/r roBergler/in automatisch zum "Mitspieler", wenn...
Zitat von: geroldh
...
* Unabhängig davon kann jeder Mitspieler sich max. 2 (Extra-)Punkte holen, wenn er innerhalb von vier Tagen zum jeweiligen Suchgebiet max. zwei* eigene Fotos einstellt (je ein Punkt), die erkennbar einen Teil des Kartenausschnittes zeigen. Dies bedeutet, das auch für alle anderen nach Auflösung des Kartenausschnittes noch mind. zwei Tage Zeit bleiben, ihr Bilderarchiv zu durchstöbern – und damit das MR aufzulockern bzw. ihr Punktekonto aufzubessern.
* Hinweis: Es sollten schon zwei unterschiedliche Ansichten / Motive aus diesem Gebiet sein...  :)

Es ist auch völlig OK, wenn der "Dianacht-Ausschnitt" nach meinem ersten, kleineren Ausschnitt (A) einen etwas größeren Bereich zeigt, denn der zweite Ausschnitt (B) würde ja auch entsprechend größer ausfallen...

Demzufolge: Wer möchte mit eigenen Fotos von z.B. Bichleralm, Kundl - oder dem "Drecksloch" - bei diesem MR "Mitspieler" werden - und sich BFklaus "an die Fersen heften"?  ;)
#bisbald#
9
Wer war wo? / Gorialm/Kampenwand (Chiemgauer Alpen)
« Letzter Beitrag von Reinhard am Mo, 23. Apr 2018, 20:20 »
Geplant war heute die Auffahrt mit dem Bike zur Steinling-Alm. Ich wollte sehen, wie es mit der Schneesituation aussieht (roBerge-Tour Nr. 965).

Ab Hintergschwendt bis zur Gori-Alm ist der Weg völlig schneefrei, aber noch vor der Schlechtenbergalm beginnt das erste Schneefeld. Kurz danach ein weiteres, und beim dritten Schneefeld beschloss ich, umzukehren. Es machte keine Sinn, zumal an den wenigen schneefreien Stellen der Boden sehr batzig war.

Hier bei der Schlechtenbergalm beginnen die Schneefelder:



Zu viel Respekt vor dem abschüssigen Gelände - nichts geht mehr ...



Trotz aufziehender Quellwolken blieb es trocken. Es waren auch mehrere Mountainbiker unterwegs, die aber alle nur bis zur Gorialm fuhren. Diese hatte heute nachmittag geöffnet, obwohl laut Schild am Wanderparkplatz nur Samstag & Sonntag geöffnet ist. Alle anderen Almen waren geschlossen.

Tendenz: Es wird sicher noch einige Tage dauern, bis der Weg durchgehend befahrbar ist. Aber die Steinlingalm macht eh erst zum Wochenende auf.



Anzeige
Bitte unterstützt roBerge durch Einkauf bei
Amazon  BergfreundeOutdoor Ausrüstung Bergzeit   Panico  mehr Info

10
Gratulation als erster die richtige Lösung BFklaus bei dem neuen Rätseltyp.  #fruehling2# Wenn man jetzt auch noch weiß das das der Lieblingsberg/Hausberg von Gerold ist, dann ist es klar das das nur richtig sein kann. Ich war leider zu spät ! Aber warten wir mal ab was uns Gerold dann noch zu bieten hat.
Almrausch
Seiten: [1] 2 ... 10