Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Bergtouren / Re: Servus Jennerbahn - Auf in die Zukunft
« Letzter Beitrag von Bergfuzzi am Gestern um 21:53 »
Nach Abriss: Spatenstich zum Neubau der Jennerbahn

Zitat
Schönau am Königssee
Anfang März schlossen sich für immer die Tore der nostalgischen Jennerbahn und die Bagger für den Abriss rollten an. Kaum ist die alte Talstation abgerissen, wird auch schon der Spatenstich für den Neubau gefeiert.

Quelle:

https://www.chiemgau24.de/bayern/schoenau-koenigssee-spatenstich-neubau-jennerbahn-8013249.html

Bildergalerie: Spatenstich zur neuen Jennerbahn

https://www.chiemgau24.de/bayern/schoenau-koenigssee-bildergalerie-seewiesn-musi-spielt-spatenstich-jennerbahn-8041957.html
2
Mountainbike / Re: Schneelage
« Letzter Beitrag von Reinhard am Gestern um 20:33 »
Hallo  Biker

Ich will am Wochenende biken. Hat jemand Infos, wie es mit der Schneelage in Tirol oder Bayern aussieht?
 #danke1#
3
Wer war wo? / Kleine Reibn sticht Hohen Göll aus
« Letzter Beitrag von AndiN am Gestern um 20:23 »
Anders als beim Bernhard...
hat bei mir am Samstag die Kleine Reibn den Hohen Göll ausgestochen.

Grund dafür war egtl, dass auf der Reibn der Schnnee scho kanpp werd und der Göll wohl noch a Zeitl geht.

Egtl wollte ich ich vom Schneibstein, weiter zum Fagstein und dann die Reibn kompletieren... Es waren zwar nicht viele Leute unterwegs, dennoch habe ich mich dann für etwas mehr Einsamkeit entschieden...
Und hab statt dem Fagstein, den Kahlersberg besucht.

Damit werdens dann kanpp über 2000hm. Aber lohnt sich allemal.

Im Anhang noch ein paar Fotos.  :)

4
Sonstiges / Re: Webcams: Unbekanntes Flug- / Trinkobjekt gesichtet
« Letzter Beitrag von AndiN am Gestern um 17:45 »
Für alle die heute bei dem schönen Wetter arbeiten mussten...
hab ich gestern eine Kuriosität auf der Marquartsteiner Foto Webcam entdeckt.

https://www.foto-webcam.eu/webcam/marquartstein/2017/03/27/1810

Wenn der Direkt-Link nicht funktioniert: Manuell zum 27.03.2017 18:10 Uhr.

Scho seltsam was in de Berg so rumfliegt.  #lacher#
5
Wer war wo? / Re: Schnappenstein über den Schnappenrücken am 24.03.2017
« Letzter Beitrag von BFklaus am Mo, 27. Mär 2017, 20:54 »
Ich denke, ich werd das dann andersrum angehen. Untersberghorn rauf, Lackalm runter, zum Schnappen rüber und den Steig runter.
So rum sicher einfacher zu finden.
Andererseits: wenn man den Einstieg in Kohlstatt mal gefunden hat und kein Schnee mehr liegt, ist die Runde gegen den Uhrzeigersinn wirklich super. Außerdem hat man dann die steilen Abschnitte im Aufstieg, was mir besser liegt.

... jetzt weiß ich genau, dass ich die Runde in dieser Fassung nur im Frühsommer oder Spätherbst oder besser gleich gar nicht so gehe ...
Bei "gar nicht gehen" würdest du was verpassen!
6
Wer war wo? / Re: Bockstein, Türkenköpferl, Kirchwand und Schweinsberg, 25.03.17
« Letzter Beitrag von schneerose am Mo, 27. Mär 2017, 20:44 »
Allmählich wird´s doch noch was, der Farrenpoint taucht auf  #welcome#, Bild 1
Und Richtung Osten lockert´s auch auf, Bild 2

Kurzen Blick zum Breitenstein rüber geworfen, puh, ganz schön was los da drüben.

Bin dann wieder zurück bis kurz vor´s Türkenköpferl und über Steig runter zur Spitzingalm, wo noch die Spitzingscheibe herging. Bild 3, Riesen-Steinmann mit Spitzingalm und Scheibe

Bergab über teils recht langatmige Forststraßen nach Fischbachau
7
Wer war wo? / Re: Bockstein, Türkenköpferl, Kirchwand und Schweinsberg, 25.03.17
« Letzter Beitrag von schneerose am Mo, 27. Mär 2017, 20:39 »
Der Wendelstein macht auch eine gute Figur  :), Bild 1
Und der Nebel im Tal hatte sich inzwischen auch aufgelöst, Bild 2

Weiter zum Wanderweg unter dem Wendelstein. Kurz überlegt, aber Wendelstein = Menschen, also ausgelassen. Wobei ich den Tag über gar nicht so viele Gondeln gesehen hab, vllt. hielt sich der Andrang ja doch in Grenzen.

Vom markierten Weg ab und über den Westkamm weiter. Dabei lag nordseitig noch ein Haufen Schnee und die Gamaschen lagen daheim. Naja. Kurz vor´m Türkenköpferl geht´s am Kamm nicht mehr weiter, also über Schneefeld  :( zum Wanderweg unterhalb gequert und kurz danach, noch vor der Elbachalm, über Schneefeld  :( wieder rauf auf den Kamm. Ein Stück zurück, weil ich mir den Abbruch anschauen wollte, Bild 3. Da war kein Weiterkommen. Zumindest nicht für mich.  ;)

Am Türkenköpferl, Bild 4, ist mir dann erst aufgefallen, daß der Nebel glatt noch zu steigen schien?  :o

Über die Kirchelwand dann weiter zum Schweinsberg. Bild 5, Hochsalwand und Wendelstein
8
Wer war wo? / Bockstein, Türkenköpferl, Kirchwand und Schweinsberg, 25.03.17
« Letzter Beitrag von schneerose am Mo, 27. Mär 2017, 20:29 »
Servus,

Start am Bahnhof Osterhofen.

Bis zum Bockstein lt. Beschreibung in AA #2

An der unteren Dickelalm noch Nebelsuppe, Bild 1
Lt. Beschreibung sollte oberhalb ein Seilbahnmast sein, den man anpeilen soll. Aha. War leider nicht zu sehen. :-\ Bin erstmal den Forstweg entlang. Bis er zu fallen begann. Da ist mir dann doch gedämmert, daß das falsch sein muß. Also zurück zur Alm und siehe da: Es gibt ja noch einen Forstweg, der nach oben führt. Zum Seilbahnmast. Von da dann zur oberen Dickelalm, Bild 2. Da war die Welt dann wieder in Ordnung. So soll das sein, Bild 3.  #sonne4#

Rüber zur Dickelschneid und zum Bockstein. Ich gestehe, ganz klar ist mir nicht, was da jetzt eigentlich als Bockstein-Gipfel gilt? Mehr links, wo man zum Breitenstein rüberschaut, Bild 4, oder mehr rechts, mit Blick zur Kesselwand und Lacherspitz, Bild 5? Egal, ich hab alles abgeklappert, dann war er bestimmt dabei.  #lacher#
9
Bergtouren / Lawinenabgang im Wimbachgries
« Letzter Beitrag von Bergfuzzi am Mo, 27. Mär 2017, 20:23 »
Zitat
Ramsau
Im Wimbachgries in der Gemeinde Ramsau kam es zu einem Lawinenabgang, verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Quelle:

https://www.bgland24.de/bgland/region-berchtesgaden/ramsau-bei-berchtesgaden-ort478523/ramsau-lawinenabgang-wimbachgries-7995902.html

Bilder gibt es hier:

https://www.facebook.com/Wimbachschloss

fuzzi
10
Wer war wo? / Re: s`Gruberhörndl am 24.03.2017
« Letzter Beitrag von eli am Mo, 27. Mär 2017, 20:15 »
Bei meim Besuch am 26.02.17 a no ned
Oiso kennan´s die 8 Pfoten ned gwesen sei  #lacher#

Oiso, jetzt werds hint häher wia vorn, wia beim Kreiz, !  #verdaechtig# Habe das wasserdichte Beweisfoto, dass wir das Kreuz nicht schief angeschaut haben! (  Bild Aktenzeichen xy, im Aufstieg!!)
War schon schief. und wenn ihr zwei samt 8 Pfoten das wirklich nicht gewesen seid  ::)  ::), ja dann können es nur die Falken gewesen sein, die haben hier in den Westwänden ihre Horste.  #vogel# #vogel# #vogel# #vogel#

Nun aber zum Ernst des Abstieges zurück. Bild r zeigt die unmarkierte Stelle am Bambachsteig, die man auf keinen Fall übersehen sollte, sonst landet man irgendwo in der Pampa oder bei derOb. Scheuerstube bzw. noch weiter drüben bei der Eckartalm.
Hilfe: nach 15 min. Gehzeit von der Abzweigung Staufenstube, direkt nach einem deutlichen S - Knick des Bambaches oder noch besser, bei den vielen Leberblümchen am felsigen Hang.  #lacher#
Also links rüber über die unscheinbare Stelle und sofort nach 50 m wieder rechts ( Bild s ) in einen schmalen Steig. Keine Markierungen weit und breit, die Jager haben kein Geld mehr für so etwas. Oder wollen sie am Ende gar nicht?  ::) #nawarte#
Nach weiteren 10 min. dann ist die mächtige Jagdhütte Hasenstein nicht zu übersehen. ( Bild t )Genau hier mündet man dann ein auf den Forstweg, der in einer weiteren Viertelstunde, mit leichtem Gegenanstieg, zum P. zurückführt.
Bei dem scharfen Straßenknick direkt davor noch dieses Marterl mit Totenbrettern.  ( Bild u )
Mir gefällt diese Variante deutlich besser, wenn man das Ganze schon am Morgen umgekehrt geht,
gibt es überhaupt keine Orientierungsprobleme.

Hawedere dann, das Gruberhörndl ist aber bestimmt heuer noch fällig!

eli
Seiten: [1] 2 ... 10