Flora Fauna Natur
Top Album - Besitzer: Reinhard - 62 Inhalte
Ansicht als: Vorschaubild Dateien
Sortierung: ID Datum Titel Ansichten Bewertungen | Sortierung: Aufsteigend Absteigend
 
Föhnstimmung
Eines der Siegerfotos des roBerge-Fotowettbewerbs Himmelsbilder vom Januar/Februar 2016.
 
Leberblümchen
Fotografiert unweit vom Bruchfeldhaus am Samerberg.
 
Gämsennest
Dieser seltene Schnappschuß gelang dem Fotografen während einer Besteigung des Hochkönigs in der Nähe der Übergossenen Alm. Es zeigt ein soeben geschlüpftes Gämsenküken.
Der Standort des Nestes ist dem Besitzer des Arthurhauses bekannt.
 
Schwefelküchenschelle
Das Hahnenfußgewächs steht unter Naturschutz und ist in der Roten Liste als gefährdete Pflanze aufgeführt. Alle Pflanzenteile sind giftig. Sie enthalten das Alkaloid Protoanemonin, Saponin, Glykoside und ätherische Öle. Aufgrund ihres zunehmenden Verschwindens ihres Lebensraums bekommt man sie jedoc…
 
Margeritenwiese
Diese bunte Margeritenwiese findet man bei einem Hof in dem Dorf Holzham, auf dem Weg zum Duftbräu bzw. weiter zum Feichteck.
 
Good Feeling
Bei der Bergtour am 4. August 06 oberhalb Pontresinas gabs neben Regen und Nebel auch ständig Schneeschauer, drum waren die Aufnahmebedingungen (wenig Licht etc.) nicht gerade optimal. Aber wenn wann im Hochgebirge schon mal auf Steinböcke trifft, dann macht man halt ein paar Aufnahmen mehr.
Das Fot…
 
Liebestanz
Zwei Weinbergschnecken beim Liebestanz. Gesehen am Feichteck?
 
Steinbock
Der ausgezeichnete Kletterer wurde stark verfolgt und war 1706 in den Ostalpen praktisch ausgerottet. Der Steinbock überlebte im italienischen Aostatal (Reservat Gran Paradiso). Inzwischen gibt es in den gesamten Alpen wieder über 20000 Tiere. Auch am Brünnstein lebt eine Kolonie. Dieses Foto entsta…
 
Sumpfdotterblume
Diese Giftpflanze wächst gern aus dem Wasser heraus. Wenn es regnet, öffnet sie ihre Blüten und läßt sie mit Wasser füllen. Staubbeutel und Narben stehen auf gleicher Höhe wie deer Wasserspiegel, sodass es zur Selbstbesteubung kommt. Ausschlagende Regentropfen schleudern die Samen heraus.

Früher ha…
 
Hochries-Kröte
Beim nächtlichen Abstieg im Hochsommer von der Hochries kann man Dutzende Kröten und Alpensalamander auf den Wanderwegen antreffen, besonders im oberen Bereich. 
Man muß echt aufpassen, auf keines der netten Tierchen zu treten.
 
Wächter-Murmeltier
Dieses Murmeltier wurde im Hochriesgebiet fotografiert.
Es handelt sich hierbei um das "Wächter-Murmeltier" !
Es sitzt auf einem exponierten Fels und schreit, wenn Gefahr im Verzug ist.
 
Im Gebälk der Alten Karalm
Diese verschmuste Mieze lebt auf der Karalm im Geigelsteingebiet. Sie hält sich wie hier am liebsten im Gebälk der "Alten Karalm" auf. Hier geniesst sie die ersten warmen Frühlingssonnenstrahlen. Aufgenommen am 4.3.2007.
Aeva Media 1.5 © noisen / smf-media / Update to 1.5 by Scaricare.de