Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 ... 10
1
Bergtouren / Re: Frühling 2017
« Letzter Beitrag von schorsche am Heute um 21:08 »
Griasde,

meine zwoa kloaner Kinder, mei Frau und i geh´n des WE an Heuberg. Und do gfrei i mi scho recht, weil des für des Jahr 2017 de erste Tour mit de Kinder is. Derf zwar gar net laut sogn, das grod der kloane Heuberg is. Macht aber immer recht spaß.
2
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 366
« Letzter Beitrag von RADI am Heute um 19:53 »
 #hallo#

Lieber eli,
 #danke1# für Deine tröstenden Worte  #danke1#
das Verslein mit der Fastenspeis´ hatte schon einen konkreten Hintergrund:
 der Bruder Barnabas (oder war´s der #ostern6# ?) hat mir für Dich eine Fastenspeis´ hingestellt,
 mehr #glühwein# im Anhang...
 muß die Flaschenpost nur den Inn aufwärts schicken, wird schon irgendwie gehen  #biken2#

RADI
3
Wer war wo? / Brecherspitz vom Schliersee
« Letzter Beitrag von Kalapatar am Heute um 18:51 »
Servus Beinand

War heute auf der Brecherspitz und zwar nicht vom Spitzingsee, sondern vom Schliersee aus. Gegenüber vom Markus Wasmeier Museum geht es ins Dürnbachtal Richtung Bodenschneidhaus (bis Ende April geschlossen). Dann jedoch links halten zur Freudenreichalm. Hier jetzt hoch zum Freudenreichsattel, nahe der oberen Firstalm und weiter über den Gipfelhang, zum Schluss an einigen Stahlseilen entlang (unkritisch) zum Gipfel.  Der Gipfelblick zeigt den Schinder, Guffert und den Schildenstein. Leider war eine Gruppe von Soldatinnen und Soldaten oben, also mit Bergeinsamkeit war es nichts. Ein "besetzter Gipfel"!.
Das ist im übrigen bis zur Firstalm und hinab dann nach Josefstal auch eine MTB Tour. Start dann aber besser im Norden vom Schliersee ins Breitenbachtal zum "Hennerer" - ist weniger steil (obwohl mir heute beim Abstieg zwei Biker entgegenkamen). Und zum Freudenreichsattel ist tragen  #bike# angesagt (z.Zt. liegt noch Schnee).
Viel Sonne  #sonne2+, es wird Frühling  #fruehling4+ (siehe Seidelbast).

Viele Grüße, KaPa
4
Montagsrätsel / Re: Montagsrätsel 366
« Letzter Beitrag von eli am Heute um 17:40 »
                        #dankeschoen#      RADI       #dankeschoen#

für die Glückwünsche und die frugale Fastenspeis. #lecker# Ein Fastenbier wäre mir vielleicht noch lieber gewesen.  ;D
Natürlich übernehme ich als Rätselgewinner das nächste MR 367, allerdings ist der Zeitpunkt, wann es startet, noch nicht ganz klar.  ::) Später mehr dazu.  #bisbald#

Mein besonderer Dank allerdings git unserem RADI, der ein ausgesprochen kreatives Rätsel mit humorvollen Einlagen zu einem Lösungswort geführt hat, das so richtig in die Fastenzeit passte und einen Berg als Höhepunkt präsentierte, den auch wirklich a jeds kennt.  #danke1#

Schade halt nur, dass momentan sich so wenig aktiv hier bei unserem MR beteiligen. Wir wissen, das kostet Nachdenken, Zeit, eine gehörige Frustrationstoleranz..., bringt aber wirklich dem Rätselsteller - und uns roBerglern vor allem! -  auch viel Spaß! Und ich weiß, wovon ich rede.  #havefun#

Nun denn, das bedeutet aber auch den klaren Auftrag an uns Moderatoren, sich intensiv Gedanken zu machen und eingefahrene Wege zu verlassen. Für neue Ansätze und Ideen eurerseits sind wir immer dankbar!

 #welcome# und hawedere

eli und Christian M.




5
Bergtouren / Re: Frühling 2017
« Letzter Beitrag von Mangfallbine am Heute um 16:30 »
Hallo

Ich bin über Ostern  #ostern6# im Bayerischen Wald und freue mich schon auf schöne Frühlingswanderungen am  Lusen, Arber,  und  Falkenstein.

Viele Grüße,  Mangfallbine  #biene#
6
Bergtouren / Re: Frühling 2017
« Letzter Beitrag von Tantonia am Heute um 15:30 »
Ich darf es eigentlich gar nicht laut sagen, aber ich war noch nie auf dem Gipfel des Geigelsteins... 2017 soll es nun endlich soweit sein 😊
7
Skitour / Re: "Seehorn Reibn" am 25/26.03.2017
« Letzter Beitrag von RossiS am Heute um 13:37 »
und fertig.... :)
8
Skitour / Re: "Seehorn Reibn" am 25/26.03.2017
« Letzter Beitrag von RossiS am Heute um 13:34 »
noch ein paar Fotos...
9
Skitour / "Seehorn Reibn" am 25/26.03.2017
« Letzter Beitrag von RossiS am Heute um 13:30 »
Servus beinand,

Das schöne Wetter letztes WE wollte genutzt werden und so ging's noch mal mit einem Spezl in der Heimat auf Skitour. Ausgesucht hatten wir uns eine schöne Runde ums und aufs Seehorn mit Übernachtung im Winterraum vom Ingolstädter Haus.
Start am Samstag Mittag am P Pürzlbach oberhalb Weißbach bei Lofer (3 € für zwei Tage recht human). Die Sonne brennt herunter und so entledigen wir uns recht schnell aller unserer Kleidungsschichten soweit der Jugendschutz es erlaubt. Tragen müssen wir eh erst mal. Ca eine halbe Stunde dann geht es mit den Ski weiter. Am Stausee rückt erst mal der Hundstod in den Blick und wir sehen wie weit es eigentlich noch ist. Puh! Wir entscheiden uns die sperrende Mitterkaserwand nicht links auf dem Sommerweg zu überwinden sondern rechterhand schon weit vor Talschluss die Höhe zu gewinnen und dann nach links zu queren. Zum einen sind wir da eher im Schatten zum anderen können wir so den Nachmittags aufgeweichten und evtl lawinenbedrohten Westhang zur Rampe vermeiden.
Der Gang durch Latschen, Buckel, Mulden und Tälchen gleicht zwar etwas einem Labyrinth (steinernes Meer halt) aber wenn man die Richtung (links ansteigend) hält findet man dann doch irgendwie ganz gut durch.
Nach 5 Stunden erreichen wir die Hütte und sind doch einigermaßen erschöpft. In dem sehr kleinen (8 Schlafplätze) Winterraum sind wir gottseidank allein und können uns schön einrichten.
Abendstimmung genießen, kochen und ab in die Falle. Bergeinsamkeit pur.

Die Zeitumstellung haben wir natürlich total verpeilt, trödeln noch dazu etwas herum und so starten wir am nächsten Tag erst um 10:30 Uhr. Macht aber nix weil so groß ist die geplante Runde ja auch nicht und je später desto Firn!
Also auf zum Seehorn. Als wir um die Ecke biegen sind wir plötzlich nicht mehr allein. Das Kärlingerhaus hat gerade geöffnet und viele haben das tolle Wetter für die Große Reibn genutzt (an die 100 Leut wie wir später erfahren). Die Querung zum Dießbacheck apert scho langsam aus. Der Hang in die Hochwies natürlich noch pickelhart gefroren aber das war ja eh klar. Ziemlich schnell drücken Wolken rein die um die Gipfel ziehen. Tolle Stimmung aber Sicht teilweise bescheiden. Gut dass die Spur hinauf zur Kematenschneid deutlich sichtbar ist. Aber es mach dann eh recht schnell wieder auf. Traumhafte Kulisse hier mit dem Hundstod immer als Blickfang. Aber auch das Seehorn macht von hier aus eine gute Figur!
Auf der Schneid angekommen trennen wir uns wieder vom Tatzelwurm der Reibn-Begeher und halten uns links am Grat Richtung Seehorn. Dieser beginnt flach, steilt aber zum Ende hin noch mal auf. Da es immer noch hart ist kommen die Ski noch mal an den Rucksack und wir steigen die letzten 100 hm zu Fuß hinauf.
Kurzzeitig haben wir noch gute Sicht doch plötzlich stehen wir in der Wolke. Totales Whiteout! Wir warten. Alle anderen warten auch. Es tut sich nix. Die ersten stechen in See. Wir dann auch irgendwann. Gefahren wird nach Gehör. Das Knirschen der Skier vom Vordermann gibt die Richtung vor. Das hatten wir aber so nicht bestellt. Irgendwann durchstoßen wir dann doch die Wolkenuntergrenze und haben noch ein paar schöne Hänge im Firn bis zur Kallbrunnalm. Wie zum Hohn lacht am Gipfel inzwischen wieder die Sonne. Naja.
Der Rest ist noch mal etwas mühsam durch tiefen Schnee und tragen aber das geht auch vorbei.
(die tragestrecke wird sich leider inzwischen schon deutlich verlängert haben. bis Kallbrunn wahrscheinlich)

Fazit: Eine landschaftlich tolle berchtesgadener Reibn die (auf 2 Tage verteilt) ganz ohne Höhenmetergebolze auskommt.
Aber Achtung! Der Aufstieg über den Diesbachstausee zum Ingolstädter Haus ist keine gängige Winterroute. Eigenständige Spuranlage, Orientierung und Lawinenbeurteilung sind nötig.

Schöne Skitouren noch allerseits...

RossiS
10
Wer war wo? / Hochgern 28.03.2017
« Letzter Beitrag von AndiN am Heute um 10:02 »
Am Dienstag war ich am Hochgern unterwegs.

Ganz hoch gegangen bin ich allerdings nicht ... sondern nur bis zur Kuppe oberhalb des Hochgernhaus.
Den Rest hab ich dann die Frühjahrsthermik machen lassen...  ;)


Foto hab ich zufällig im xc-hikeandfly gefunden und ist von David März. Danke an dieser Stelle fürs fotographieren.  #danke1#


Aktuelle Verhältnisse:

Bis zum Hochgernhaus ist alles schneefrei und auch schon die ersten (E)-Biker waren unterwegs.
Ab dem Hochgernhaus dann schon noch etwas Schnee, aber alle bestens eingetreten.
Seiten: [1] 2 ... 10