Kraxeln für den seltenen Streifenfarn

  • 0 Antworten
  • 170 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergfuzzi

  • *****
  • 1343
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Kraxeln für den seltenen Streifenfarn
« Antwort #1 am: Di, 26. Sep 2017, 20:39 »
Zitat von: heimatzeitung.de
Unscheinbar ist er, hängt als kleiner brauner Tupfen in der Wand, von unten kaum zu erkennen. Und doch ist der Dolomiten-Streifenfarn, der maximal so groß wie die Hand eines Erwachsenen wird, so wertvoll, dass die Bergwacht zu seiner Rettung anrückt. Der Pankrazfelsen in Karlstein ist deutschlandweit der einzige Standort. Damit der Farn dort überleben kann, hat das Landesamt für Umwelt am Freitag gemeinsam mit der Reichenhaller Bergwacht eine Artenhilfsmaßnahme gestartet. Ein Video sehen Sie am Ende des Artikels.


Mehr Info:

http://www.heimatzeitung.de/mobile/kraxeln_fuer_den_seltenen_streifenfarn_video_2668481/


https://youtu.be/PLuvo9fpV-s

Zitat von: wikipedia
Der Dolomit-Streifenfarn kommt in Mitteleuropa selten und hier nur in den Alpen vor. Er ist in Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Kärnten, Ost- und Südtirol, sowie bei Bad Reichenhall in Deutschland zu finden. In Österreich gilt er als potentiell gefährdet. Er wächst auf trockenen Kalk- und vor allem Dolomit-Felsen, besonders in Felsspalten unter Überhängen. Er ist selten und auf die montane Höhenstufe beschränkt. Er ist eine Charakterart des Verbands Potentillion caulescentis.[1] Sein Verbreitungsgebiet umfasst Marokko, Spanien, Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich und Slowenien.


Quelle:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dolomit-Streifenfarn