Heiner Geißler ist gestorben

  • 3 Antworten
  • 331 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • *
  • 3552
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Heiner Geißler ist gestorben
« Antwort #4 am: Do, 14. Sep 2017, 13:40 »
Damit dieses Diskussion nicht allzu sehr ins Politische driftet, verweise ich auf einen interessanten Artikel über Herrn Geißler auf der Seite des Deutschen Alpenvereins. Kleiner Ausschnitt daraus:

Zitat
Bergsteiger durch und durch:

... Geißler war Kletterer, Hochtourist, Gleitschirmflieger und Mountainbikefahrer, Mitglied im Deutschen Alpenverein (seit 1954), im Pfälzerwald-Verein, in der Vereinigung der Pfälzer Kletterer und als Gründer und Ehrenvorsitzender im Südpfälzer Gleitschirmflieger Club. Während seiner Amtszeit als Erster Vorsitzender der DAV-Sektion Mainz (1971-1982) entstanden der Mainzer Höhenweg und das Rheinland-Pfalz-Biwak auf dem Geigenkamm in den Ötztaler Alpen. Als Schirmherr des Internationalen Bergfilmfestivals Tegernsee förderte er seit 2003 auch die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Alpinismus ...


Link:
https://www.alpenverein.de/abschied-von-heiner-geissler_aid_30099.html

Das meiste, was in dem Artikel steht, war auch mir nicht bekannt  :( ist aber hochinteressant. Natürlich wird in dem Artikel auch auf seine politische Aktivität Bezug genommen.

Offline Frank Steiner

  • *****
  • 98
  • Geschlecht: Männlich
    • Wandern mit Kindern in den alpen
Re: Heiner Geißler ist gestorben
« Antwort #3 am: Mi, 13. Sep 2017, 17:13 »
Von diesem, für die meisten NS-Opfer unerträglichen Spruch, hat er sich nie distanziert.
Soweit ich mich erinnere, hat er selbst gesagt, dass er mit diesem Pazifismus die Appeasment-Politik von Chamberlain et al. gemeint hat. Ich versteh die Aeusserung in dem Sinne "Waere man Hitler in Europa von vorneherein entschiedener entgegen getreten, als ihm um des lieben Friedens willen z.B. die Tschecheslowakei zum Frass vorzuwerfen, haette er vielleicht rechtzeitig gestoppt werden koennen und die Massenvernichtung der Juden verhindert werden koennen."

In diesem Sinne waere der Spruch in meinen Augen nicht unertraeglich... Dass die Appeasement-Politik ein Fehler war, ist nach meinem Verstaendnis in der historischen Betrachtung vergleichweise unstrittig.

Offline BFklaus

  • *****
  • 459
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heiner Geißler ist gestorben
« Antwort #2 am: Mi, 13. Sep 2017, 00:09 »
Mit 87 Jahren ist heute Heiner Geißler gestorben. Er war ein bekannter und für manche unbequemer Politiker der immer Rückgrat bewiesen und seine Meinung vertreten hatte.
Das mag für die Zeit nach seiner aktiven politischen Laufbahn als Minister und Generalsekretär gelten, also nach 1989. Davor ist er mir als politischer Scharfmacher und Wadenbeißer in Erinnerung geblieben. Unvergessen bleibt seine Rede im Bundestag von 1983, in der er behauptete, ".... dieser Pazifismus der 30er Jahre hat Auschwitz erst möglich gemacht." Von diesem, für die meisten NS-Opfer unerträglichen Spruch, hat er sich nie distanziert.

Offline MANAL

  • *****
  • 723
  • Geschlecht: Männlich
Heiner Geißler ist gestorben
« Antwort #1 am: Di, 12. Sep 2017, 23:32 »
Mit 87 Jahren ist heute Heiner Geißler gestorben. Er war ein bekannter und für manche unbequemer Politiker der immer Rückgrat bewiesen und seine Meinung vertreten hatte. Weswegen ich ihn hier im Forum erwähnen möchte ist, dass er auch ein leidenschaftlicher und passionierter Bergsteiger war.

Dazu passend empfehle ich dieses Porträt von ihm, dass der Bayrische Rundfunk 2011 von ihm gemacht hat und dass auch seine bergsteigerische Seite zeigt. Eine, wie ich finde, sehr sehenswerte Sendung die auch nachdenklich macht und die man in der BR-Mediathek aufrufen kann:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/bergheimat/bergheimat-112.html#tab=bcastInfo&jump=tab&time=