Bei der Käsalm
 

Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?

  • 8 Antworten
  • 1708 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mh

  • *****
  • 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« am: Mo, 30. Jan 2017, 08:59 »
Servus Robergler,

ich hätte da mal eine Verständnisfrage:
ich war jetzt 2x im Skigebiet Hohe Salve beim "Pisteln" und 1x in Achenkirch. Jedes Mal habe ich mich gewundert, warum um alles in der Welt Schneeschuhgeher die Pisten hinaufstapfen. Es war nicht so, dass sie auf Forstwegen unterwegs gewesen wären und halt an einer Stelle "mal schnell" die Piste überqueren mussten, nein, sie stapften auf voller Länge die Abfahrten hinauf und wieder hinunter. Ich verstehe nur nicht, warum man das tut...

-- rund um beide Skigebiete gibt es eine Vielzahl schneeschuh-tauglicher Gipfel, auf denen man viel geruhsamer und aussichtsreicher "schneeschuhen" kann
-- wer sich nicht plagen will, findet auch in beiden Gebieten Almen, die auf bequemen Forstwegen zu erreichen sind
-- die aktuelle Lawinenlage ist günstig, man ist wirklich nicht an gesicherte Pisten gebunden
-- die Gefahr, auf der Piste von schnell fahrenden Skifahrern "erlegt" zu werden, wäre mir zu groß

Kann mir jemand erklären, was die Attraktion am Piste-hinauf-und-hinunter-stapfen ausmacht? Mir fällt da einfach überhaupt nix ein.

Danke und viele Grüße,
Margit

Offline BFklaus

  • *****
  • 474
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #1 am: Mo, 30. Jan 2017, 15:26 »
Servus Margit,

mir würden spontan zwei Gründe einfallen, warum jemand mit Schneeschuhen auf der Piste rum läuft:

- man sinkt auf der präparierten Piste nicht so tief ein, besonders bei ungespurtem Neuschnee/Pulver

- die Piste ist häufig die schnellste Verbindung vom Parkplatz zum Gipfel

Ich selbst meide Pisten, ist einfach zu gefährlich.

Schönen Gruß
Klaus

Offline elli pirelli

  • *****
  • 184
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenn es an der Zeit ist neue Geschichten zu ersch.
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #2 am: Di, 31. Jan 2017, 08:10 »
Servus Margit,

ich bin mir nicht ganz sicher warum du dieses Thema anschneidest :-)
Ist es wirklich deine Frage "Warum gehen Leute mit Schneeschuhen die Piste rauf" oder eher ein "indirektes Kopfschütteln" über diese?!

Ich beobachte täglich Einheimische wie Gäste die mit Tourenski und/oder Schneeschuhen die Pisten hier an der Hohen Salve raufgehen.


Gewiss eines der Punkte "warum" sie die Piste wählen, ist Unerfahrenheit und Unsicherheit im freien Gelände.
Besonders Gäste (Urlauber) fühlen sich auf den Pisten sicherer.
Manche Tourengeher "brauchen" die Piste zum abfahren ;-)
Die Möglichkeiten für Schneeschuhwanderungen im Gebiet Hohe Salve sind vielfältig, allerdings die Einkehrmöglichkeiten befinden sich im Skigebiet, mit ein Punkt.

Meine persönliche Meinung, lieber einen unerfahrenen "Schneeschuhgeher" auf der Piste als im Wald an Wildfütterungen oder gar unterhalb vom Gipfel im freien, lawinengesperrten Skiraum.
Das Optimum wäre, sie würden sich den vor Ort angebotenen geführten Schneeschuhwanderungen anschliessen  ;)

lg
elli


Offline mh

  • *****
  • 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #3 am: Di, 31. Jan 2017, 14:03 »
Servus Elli,
Zitat
Ist es wirklich deine Frage "Warum gehen Leute mit Schneeschuhen die Piste rauf" oder eher ein "indirektes Kopfschütteln" über diese?!

Wie unten geschrieben, habe ich gefragt, weil mir persönlich überhaupt kein Grund einfällt, warum man mit Schneeschuhen auf Pisten herumstapfen sollte. Nichts von dem, was ich am Schneeschuhgehen mag, finde ich auf einer gut gefüllten Skipiste; für mich wäre das eher eine Strafe. Außerdem hätte ich einfach Angst, umgenietet zu werden.
"Kopfschütteln" steht mir nicht zu, weil ja jeder machen darf, was er mag und was nicht explizit verboten ist. Zusammengezuckt bin ich aber schon des öfteren, wenn man vom Sessellift aus gesehen hat, wie knapp der ein oder andere schnelle Skifahrer gerade noch um die hinter einer Welle oder Kuppe befindlichen Schneeschuhgeher "herumgetroffen" hat.

Wenn ich Anfänger wäre oder mich nicht mit dem Spuren im Tiefschnee herumplagen mag, würde ich halt auf einer Forststraße zu einer netten Alm wandern. Als gäbe es im Brixental keine anderen Ziele als das Pistenskigebiet. In Achenkirch gibt es im Pistengebiet sogar eine extra Route für Winterwanderer und Rodler, da muss wirklich keiner auf die Piste, zumal das Argument "Abfahrt" ja für Schneeschuhe ohnehin entfällt.

Aber gut, mir ist es letztendlich wurscht; ich wollte es ja nur verstehen.

Ein Punkt noch: die Alternative zum Herumstapfen auf Pisten ist nicht automatisch das Eindringen in Wildschutzgebiete oder gesperrte Hänge. Da gibt es noch seeeeeehr viiiiiiiel Schönes und Unschädliches dazwischen! :-)

Gruß,
Margit

Offline Reinhard

  • *
  • 3709
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #4 am: Di, 31. Jan 2017, 18:26 »
Hmm, ich verstehe schon, was Margit meint. Ihr geht es um das Schneeschuherlebnis, das man nur außerhalb von Trubel, Pisten und Skiliften genießen kann: nämlich z.B. verschneite einsame Wälder, weißes unverspurtes Gelände und als Höhepunkt einen schneebedeckten Gipfel, auf dem man bei hoffentlich bester Fernsicht seine mitgebrachte Brotzeit genießen kann. Für mich ist so etwas eine echte Schneeschuhtour.
Ich persönlich würde nie am Rand einer Skipiste aufsteigen (außer es liegt am Weg zu oben genanntem “Ambiente”).
Hinsichtlich Sicherheit, Anfänger, Wildfütterungen gebe ich Elli Pirelli natürlich recht. Am besten finde ich ihren Hinweis auf die geführten Schneeschuhtouren, da bin ich mir fast sicher, dass diese nicht auf einer Skipiste erfolgen.

Offline Bernhard G.

  • *****
  • 545
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #5 am: Di, 31. Jan 2017, 20:10 »
Also ich finde, man soll da kein Blatt vor den Mund nehmen. Wer mitten(!) in einer Skipiste rumlatscht, egal ob mit Schneeschuhen oder Tourenski, ist für mich zumindest hirnlos, eher aber rechthaberisch und ein Querulant.

Offline BW

Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #6 am: Mi, 01. Feb 2017, 22:20 »
es gibt halt wie bei den "Skitourengehern" auch Schneeschuhgeher, die sich nicht ins Gelände trauen, von der Orientierung, Lawinengefahr.. haben sie Angst und bleiben im Bereich der Pisten.
Die von den Seilbahnern geschilderten Unfallgefahren gibt es Real (Statistik der Bergwacht)nach meinem Wissen nicht, die dienen mehr dem Eigennutz. Die Gefahr von Zusammenstößen von Skifahrern mit Pistenraupen, Schneekatzen die sich im Skibetrieb meist ohne Notwendigkeit auf den Pisten und oft mit großer Geschwindigkeit bewegen ist da schon wesentlich größer. Das der Aufstieg nicht in der Pistenmitte erfolgen sollte ist auch klar,  aber gibt es da keine rastenden oder gestürzte Skifahrer oder auf dem A. sitzende Snowboarder. Da ist eher das Problem, dass Abfahrende sehr oft nicht mit (vom skifahrerischen, dem Betrieb, dem Gelände) angepasster Fahrweise unterwegs sind.

BW

Offline geroldh

  • *****
  • 501
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #7 am: Fr, 03. Feb 2017, 18:51 »
:o  Ist zwar etwas OT und nicht im roBerge-Gebiet passiert, aber weil's grad hierher passt:

Unbekannter Rowdy auf Skiern: Schneeschuhgeherin über den Haufen gefahren - Drei Rippenbrüche und Unfallflucht (03.02.17)

Zitat von: www.merkur.de
... Die Ausflüglerin war mit Schneeschuhen in Begleitung einer Freundin und ihres Hundes auf dem Rückweg ... Das Duo befand sich schon auf dem letzten Stück der Forststraße, als plötzlich von hinten ein Skifahrer dahergeschossen kam und die Baldhamerin in rücksichtsloser Weise über den Haufen fuhr. ...

Offline mh

  • *****
  • 192
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.steinundkraut.de
Re: Schneeschuhgeher auf Skipiste - warum nur?
« Antwort #8 am: Sa, 04. Feb 2017, 10:27 »
Hi Gerold,

okay, okay, ich nehme den Tipp zurück
Zitat
Wenn ich Anfänger wäre, würde ich halt auf einer Forststraße zu einer netten Alm wandern.
Ist scheinbar auch gefährlich. Die Ärmste...

Gruß,
Margit