Bildinfo

peakfinder ist absolut top! ?

  • 35 Antworten
  • 13838 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michi

  • *****
  • 295
peakfinder ist absolut top! ?
« am: Mi, 11. Jul 2012, 18:26 »
hallo allerseits
hab mir den peakfinder aufs handy geholt . entweder meine erwartungen waren zu hoch oder ich habe immer einen bedienungsfehlerdabei . auf alle fälle muß ich immer mehr oder weniger die " blickrichtung " nach links oder rechts korrigieren damit bild und realität übereinstimmen . seltsam oder ist das bei euch auch so ? bzw. mach ich was falsch ? muß man peakfinderdann auch  updaten ? wenn ja wie ?
danke im voraus und lg, michi

Offline Micha

Re: peakfinder top oder flop ?
« Antwort #1 am: Mi, 11. Jul 2012, 19:34 »
Hallo Michi,

ich hatte den Peak-Finder auf meinem iphone 4, da hat er gut funktioniert. Jetzt habe ich ihn auf meinem Samsung Galaxy Note N7000, und mir geht es genaus wie Dir. Keine Ahnung, woher das kommt. Das GPS funktioniert bei dem Samsung eigentlich ganz gut. Ich wäre auch für Tipps dankbar, wie man den Fehler beheben kann.

LG, Micha

Offline Reinhard

  • *
  • 3829
    • Hüttenwandern
Re: peakfinder top oder flop ?
« Antwort #2 am: Mi, 11. Jul 2012, 19:47 »
versuchs mal damit:


Re: peakfinder top oder flop ?
« Antwort #3 am: Do, 12. Jul 2012, 08:17 »
Gipfelkreuz in unmittelbarer Nähe (Eisen)?

Viel Eisen im Rucksack, z.B. die Steigeisen?

Bei dem von Reinhard verlinkten Video fällt mir folgendes auf: Kalibrierung innerhalb von Gebäuden  ???

Ich rate jedem mal, mit einem traditionellen Kompass durchs Haus zu laufen. Dann sieht man, wieviel die Kompassanzeige innerhalb von Gebäuden wert ist.

Es gibt auch Videos, wo ein normaler Kompass neben das Smartphone gehalten wird als Genauigkeitsvergleich. Da sollte man bedenken, daß sich die Geräte gegenseitig stören, weil ja die Kompassnadel auch ein Magnet ist und das Smartphone auch Streufelder produziert.

Die Geräte versuchen diese Störungen per Software zu kompensieren, was oft gut funktioniert, aber nicht immer. Dadurch ist den Benutzern nicht mehr bewußt, wie leicht ein Kompass gestört werden kann.

Ich würde einer Kompassanzeige nur bei ausreichenden Abstand von möglichen Störquellen trauen.

Offline Bergfritz

  • *****
  • 1235
  • Ehemaliger roBergler
Re: peakfinder ist absolut top!
« Antwort #4 am: Do, 12. Jul 2012, 13:24 »
Jetzt stelle ich mal eine ketzerische Frage: Braucht man überhaupt einen Kompass für PeakFinder?

Ich hab immer noch ein altes iPhone 3G ohne Kompass und komme mit der App PeakFinder bestens zurecht. Schließlich weiß ich ja eigentlich immer, in welche Himmelsrichtung ich schaue und positioniere das angezeigte Panorama in diese Richtung.

Mein Fazit: Für mich ist PeakFinder immer noch die absolute Top-Applikation auf dem iPhone!

Offline michi

  • *****
  • 295
Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #5 am: Do, 12. Jul 2012, 18:16 »
hallo allerseits
kompass vom handy ( samsung galaxy s2 ) stimmt mit einem echten kompass überein . aber wenn ich mir dieses video anschaue (
) , da stimmt ja im gegensatz zu mir nichts überein . ist zwar ein iphone ,aber soviel anders wirds für android auch nicht gestrickt sein . im video wird das handy geschwenkt und die berge " wandern " mit . bei ist nur standbild . auch die fernglasfunktion - fehlanzeige ?
doch bedienungsfehler ?
lg michi

genie

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #6 am: Do, 12. Jul 2012, 19:28 »
Servus beinand,

hier könnt Ihr alles zum PeakFinder nachlesen.

http://www.peakfinder.org/de/anleitung/

Grüße
genie

Offline michi

  • *****
  • 295
Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #7 am: Fr, 13. Jul 2012, 17:08 »
so ,jetzt ham as . also nachdem ich die automatische neigung im peakfinder app ausgeschaltet habe, funktioniert auch die schwenkfunktion - also kein standbild mehr . und das fernglas gibt es bei android nicht - danke  an genie.
also wirklich ganz nett das spielzeug !!!!!!!!
lg michi

Offline Reinhard

  • *
  • 3829
    • Hüttenwandern
Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #8 am: Do, 20. Sep 2012, 23:21 »
Seit heute ist die neue PeakFinder Website online!

http://www.peakfinder.org/

Damit können sich Bergfreunde bereits zu Hause auf die nächste Bergtour oder den nächsten Ausflug vorbereiten. Zur Steigerung der Vorfreude, aber auch zum Planen, Ausdrucken und Mitnehmen und zum Versenden an Freunde, die mitkommen.


So der Text des Werbetextes, den wir heute erhalten haben.
Konnten die Seite allerdings aus Zeitgründen noch nicht genauer ansehen.

Offline Bergfritz

  • *****
  • 1235
  • Ehemaliger roBergler
PeakFinder nun auch für den PC
« Antwort #9 am: Mo, 24. Sep 2012, 17:23 »
Super, dass PeakFinder jetzt jeder an seinem PC bzw. Notebook anwenden kann!  :)

Bemerkenswert ist, dass man deutlich schneller zu einem Panorama kommt als bei udeuschle.de. Andererseits kann man bei PeakFinder nicht so weit hineinzoomen und auch nicht in der Höhe variieren wie bei udeuschle.de.

Offline Reinhard

  • *
  • 3829
    • Hüttenwandern
Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #10 am: Mo, 24. Sep 2012, 19:47 »
Ich habe einen Vorschlag an den Macher von Peakfinder, der sich ja inzwischen auch in unserem Forum registriert hat:

Es wäre interessant, wenn Peakfinder nicht nur die einzelnen Gipfel anzeigt, sondern auch den Namen der Gebirgsgruppen. Besonders bei weit entfernten Gipfeln sagt mir der Name eines Berges oft gar nichts, aber der Name des Gebirges würde weiter helfen.

Sollte es zu übersichtlich werden, dann wäre es vielleicht eine Möglichkeit, zwischen den Gebirgsgruppen und den einzelnen Gipfelnamen umzuschalten.

Was mich auch interessieren würde: Können wir als User selbst neue Gipfelnamen eingeben?

Vielen Dank!

Re: PeakFinder nun auch für den PC
« Antwort #11 am: Di, 25. Sep 2012, 08:41 »
Bemerkenswert ist, dass man deutlich schneller zu einem Panorama kommt als bei udeuschle.de. Andererseits kann man bei PeakFinder nicht so weit hineinzoomen und auch nicht in der Höhe variieren wie bei udeuschle.de.

Weil ich nicht sicher war, ob der Webserver genügend freie Rechenleistung hat, habe ich die Zoomlevels vorerst beschränkt. So wie es aussieht, kann ich bald weitere (1-2) Zoomlevels zulassen.
Für die Einstellung der Höhe muss ich noch eine Lösung finden, wie ich diese Funktion einbauen kann, damit die Bedienung intuitiv bleibt.

Liebe Grüsse
Fabio

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #12 am: Di, 25. Sep 2012, 09:06 »
Vielen Dank für die Vorschläge. Ich werde PeakFinder fortlaufend verbessern und erweitern und bin um solche Vorschläge sehr dankbar.

Es wäre interessant, wenn Peakfinder nicht nur die einzelnen Gipfel anzeigt, sondern auch den Namen der Gebirgsgruppen. Besonders bei weit entfernten Gipfeln sagt mir der Name eines Berges oft gar nichts, aber der Name des Gebirges würde weiter helfen.

Sollte es zu übersichtlich werden, dann wäre es vielleicht eine Möglichkeit, zwischen den Gebirgsgruppen und den einzelnen Gipfelnamen umzuschalten.


Die Idee gefällt mir. Die Umsetztung wird allerdings nicht so einfach werden. Ein Gipfelname kann über ein Koordinatenpaar definiert werden (Punkt). Eine Gebirgsgruppe muss durch eine Fläche definiert sein (Polygon). Bis jetzt habe ich noch keine Datenquelle gefunden, welche Daten über Gebirgsgruppen enthält. Für einige Berge aus der Schweiz, habe ich manuell einigen Gipfeln die Gebirgsgruppe in Klammern dem Namen hinzugefügt. Bei Luzern gibt es z.B. das Pilatusmassiv welches landläufig als Pilatus bekannt ist. Das Pilatusmassiv besteht aus mehreren Gipfeln (Tomlishorn, Esel, ...). Dort stehen nun in PeakFinder die Namen Tomlishorn (Pilatus), Esel (Pilatus). Siehe http://www.peakfinder.org/?lat=47.0567&lng=8.4853&name=Rigi&ele=1797&zoom=6&dir=246.
Das Pilatusmassiv gehört dann wiederum zu den Zentralschweizer Voralpen. Es wäre super, wenn diese Information auch auf dem Panorama erscheinen würde. Für die technische Lösung fehlt mir aber noch die zündende Idee.



Was mich auch interessieren würde: Können wir als User selbst neue Gipfelnamen eingeben?


Am besten auf www.openstreetmap.org. Dadurch werden die Daten auch für diverse andere Outdoor-Projekte zugänglich. Ich habe unter http://peakfinder.org/about/resources/adding_peaks/index.xhtml beschrieben, wie das gemacht werden kann (ist leider etwas umständlich). Bis neue Daten von openstreetmap.org in PeakFinder einfliessen, dauert es ca 2. Wochen.

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #13 am: Di, 25. Sep 2012, 12:51 »
Hallo,

toll, dass sich hier der Entwickler meldet. Da spreche ich auch mal mein Lob aus und stelle eine Frage:

Werden die Gipfeldaten aus Openstreetmap komplett übernommen, oder werden einzelne Gipfel rausgefiltert?

Grüße,

Da Hans

genie

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #14 am: Di, 25. Sep 2012, 13:45 »
Servus Fabio,

ich habe den Mozilla Firefox 11.0 und außer der Funktion (Vergrößern und Verkleinern) funktioniert bei mir leider sonst nichts.

Wenn ich das Bild verschieben möchte (horizontal und /oder vertikal) findet keine Aktualisierung statt. Nur das Bild wurde verschoben. Daduch pass dann kein Gipfel mehr zu seinem Namen.
Der digitale Feldstecher hat auch keine Funktion, außer dass er angezeigt wird.
Die Suche und Anzeige mittels Gipfelverzeichnis funktioniert gut.

Ich kenne den PeakFinder in der Android-Version und da fuktioniert eigentlich alles. Daher ist meine Vermutung, dass die PeakFinder Website nicht mit meinem Browser funktioniert. :(

LG
genie


Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #15 am: Di, 25. Sep 2012, 14:05 »
Werden die Gipfeldaten aus Openstreetmap komplett übernommen, oder werden einzelne Gipfel rausgefiltert?


Es werden alle Gipfel-Daten aus Openstreetmap übernommen. Es kann aber sein, dass bei zwei nahe bei einander liegenden Gipfeln (< 100 Meter), der eine Gipfel nicht angezeigt wird.
Falls sie etwas anderes beobachten, bin ich um Hinweise sehr dankbar (http://www.peakfinder.org/support/request/).

Liebe Grüsse
Fabio

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #16 am: Di, 25. Sep 2012, 14:12 »
ich habe den Mozilla Firefox 11.0 und außer der Funktion (Vergrößern und Verkleinern) funktioniert bei mir leider sonst nichts.

Wenn ich das Bild verschieben möchte (horizontal und /oder vertikal) findet keine Aktualisierung statt. Nur das Bild wurde verschoben. Daduch pass dann kein Gipfel mehr zu seinem Namen.
Der digitale Feldstecher hat auch keine Funktion, außer dass er angezeigt wird.
Die Suche und Anzeige mittels Gipfelverzeichnis funktioniert gut.

Ich kenne den PeakFinder in der Android-Version und da fuktioniert eigentlich alles. Daher ist meine Vermutung, dass die PeakFinder Website nicht mit meinem Browser funktioniert. :(

Vielen Dank für den Hinweis. Da hast recht, die Seite funktioniert wirklich nicht mit Firefox 11. Ich habe PeakFinder mit diversen Browsern getestet (IE 7-9, Safari, Firefox 3.6, Firefox 15, Chrome, ...) und keine Fehler mehr gefunden. Offensichtlich war das nicht genug:)
Ich werden den Fehler möglichst schnell beheben und ein neues Update auf den Server laden. Melde mich wieder wenn es soweit ist.

Liebe Grüsse
Fabio

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #17 am: Di, 25. Sep 2012, 16:50 »
PeakFinder sollte nun auch für Firefox 11.0 funktionieren.
Wenn man das Panorama mit den Tastaturpfeilen verschiebt, holpert es mit diesem Browser noch ein wenig.
Mit aktuelleren Browsern ist das Ganze flüssiger.

Danke nochmals für den Hinweis.

Lieber Gruss
Fabio

Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #18 am: Fr, 28. Sep 2012, 11:46 »
Ich habe heute eine neue Version auf www.peakfinder.org hochgeladen. Neu ist ein weiterer Zoomlevel dazugekommen und die maximale Distanz der Berechnungen liegt nun bei 320km.

Hier ist ein Beispiel von Grandsberg (Bayrischer Wald):
http://www.peakfinder.org/?lat=48.9464&lng=12.8505&name=Grandsberg&ele=760&zoom=7&dir=185




Offline Reinhard

  • *
  • 3829
    • Hüttenwandern
Re: peakfinder ist absolut top! ?
« Antwort #19 am: Fr, 28. Sep 2012, 19:39 »
Danke, Fabio, für Deine ausführlichen und auch schnellen Informationen!   :)

Dank Peakfinder konnte ich auch soeben nachvollziehen, dass der schneebedeckte Gipfel, den man von der Panoramakreuzung (Rosenheim-Süd) aus sieht, tatsächlich der Großvenediiger ist.
Da gab's ja immer wieder mal Diskussionen hier im Forum, aber Bilder sagen mehr als Worte: