Bildinfo

inntaler unterwelten - Vier Wege :: vier Höhlen :: vier Erlebnisse

  • 26 Antworten
  • 15477 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PRESSEBERICHTE inntaler unterwelten
« Antwort #20 am: Do, 20. Jun 2013, 20:07 »
Die Höhlensaison unter anderem am Wendelstein hat wieder begonnen.
Die ersten inside-Kletertouren haben stattgefunden.
Eine davon hat Petra Rapp begleitet und für die heutige Ausgabe der tz einen schönen Artikel daraus gemacht ... gleichzeitig im Blog darüber geschrieben ... Vielen Dank!

Links::

http://www.tz-online.de/outdoor/tz-draussen/eindrucksvolle-einsichten-hoehlentouren-inntaler-unterwelten-2965301.html

http://outdoor-presse.blogspot.de/2013/06/tief-unten-eindrucksvolle-einsichten.html

http://outdoor-presse.blogspot.de/2013/06/faszination-hohle.html

Offline Reinhard

  • *
  • 3829
    • Hüttenwandern
Pressenotiz
« Antwort #21 am: Fr, 19. Jul 2013, 07:45 »
Höhlenführung am Wendelstein

Bayrischzell / Brannenburg (WB, Juli 2013) – Am kommenden Sonntag, 21. Juli führt Ulrike Munninger, Geographin und seit über 30 Jahren Höhlenforscherin aus Neubeuern interessierte Besucher fachkundig durch die faszinierende unterirdische Welt des Wendelsteins. Teilnehmer erfahren dabei, wie Höhlen entstehen, was man dort finden kann, Spezifisches zur besonderen Lage der Wendelsteinhöhle auf 1.711 Metern und mehr. Die Führung im gut erschlossenen Schauhöhlenteil der Wendelsteinhöhle dauert ca. 75 Minuten und findet bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind empfehlenswert, die Durchschnittstemperatur beträgt 3 Grad Celsius. Die Führung ist auch für Kinder geeignet. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Drehkreuz vor dem Höhleneingang beim Bergbahnhof der Zahnradbahn. Erwachsene Teilnehmer zahlen für die Führung 8,00 €; Kinder von 7 bis 12 Jahre 4,00 €. Der Höhlen-Eintritt beträgt 2 €. Verbindliche Anmeldung bis Freitag, 19.7.2013 nur per E-Mail unter hoehlenfuehrung-wendelstein@web.de. Informationen zu den Fahrzeiten und -preisen der Wendelsteinbahn unter www.wendelsteinbahn.de
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Claudia Steimle
Wendelsteinbahn GmbH

inntaler unterwelten: Programm 2014 online
« Antwort #22 am: Di, 25. Feb 2014, 22:56 »
Die Höhlensaison wirft ihre Schatten voraus

Auch wenn es noch nicht so aussieht: Bald kann man auch die Unterwelt wieder besuchen.
Am 1. Mai endet die gesetzliche Schutzfrist für Fledermäuse - bis zu diesem Zeitpunkt ist die Befahrung von Fledermausquartieren (z. B. der Wendelsteinhöhle) streng verboten.
 
Die Planung für die Saison im Sommer ist bereits abgeschlossen.
unter www.tropfstein.de oder www.unterwelten.com sind die Führungstermine 2014 ab sofort abrufbar.

Geboten werden wieder Klettertouren in die Wendelsteinhöhle, die Audorfer Höhlennacht sowie eine Führung zu Höhepunkten des Inntales

Viele Grüße :: Peter

Offline Phish

  • *****
  • 180
Kleine Korrektur: die gesetzliche Schutzfrist endet bereits am 31.3., ab 1. April darf wieder gehöhlt werden.
Ob das für alpine Regionen sinnvoll ist, bezweifle ich aber, da auf 1300m und höher meist noch bis in den Mai Schnee liegt und die Fledermäuse noch nicht besonders aktiv sind...
Insofern finde ich es gut, wenn die Wendelsteinhöhle erst im Mai aufmacht,

Gruß Florian

Lieber Kollege,
die RoBergler kennen sich natürlich perfekt aus.
Ganz genau genommen heißt es im BNatSchG § 39 :
 (6) Es ist verboten, Höhlen, Stollen, Erdkeller oder ähnliche Räume, die als Winterquartier von Fledermäusen dienen, in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März aufzusuchen; dies gilt nicht zur Durchführung unaufschiebbarer und nur geringfügig störender Handlungen sowie für touristisch erschlossene oder stark genutzte Bereiche.
Das Gesetzt ließe für den Schauhöhlenteil evtl. also sogar ein Hintertürchen offen. Das ist etwas umstritten.
Die Wendelsteinhöhle ist vor allem deshalb lange geschlossen, weil in der Regel bis Mai, manchmal bis Juni Eis in der Höhle ist.
Das ist natürlich dann zu gefährlich.
Die bekannten Hangplätze der Fledermäuse sind übrigens auch weiter hinten, überwiegend im nichtöffentlichen Teil (aber nicht nur).
Richtig ist natürlich, dass vernünftige Menschen generell die Tiere möglichst nicht stören und auf Winterbefahrungen von Höhlen verzichten.
Zu den Vernünftigen gehören sicher alle RoBergler.
Vielen Dank nochmal für die Korrektur.
Viele Grüße
Peter

Ausstellung inntaler unterwelten
« Antwort #25 am: Mo, 02. Jun 2014, 19:55 »

Die Begleitausstellung zu den inntaler unterwelten mit Erläuterungen zu den vier Höhlen Wendelsteinhöhle, Grafenloch, Tischoferhöhle und Hundalmeishöhle sowie schönen Fotos aus diesen Objekten ist ab sofort in der Tourist-Info Brannenburg bis Ende Juli zu sehen.
Zugänglich zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 sowie Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr.   

Einmal in die Höhlenforschung hineinschnuppern ???
Die geführten Touren "wendelstein inside" in den unerschlossenen Teil der Wendelsteinhöhle machen es ja möglich.
Die Termine für 2016 sind jetzt festgelegt:
Termine 2016: Sa 04.06. / Sa 27.08. / Sa 24.09.
Als Geschenk übrigens perfekt geeignet.
Nähere Beschreibung auf der Seite der Wendelsteinbahn
http://www.wendelsteinbahn.de/wendelstein-inside-1
Und: wenn sich mindestens 5 Interessierte zusammenfinden (max. 8) ist die Tour auch jederzeit möglich ....
Peter Hofmann