Hindenburghütte

»Chiemgauer Alpen«

Hüttenschild

Hüttenbild

 


Hütteninfo:

Nächster Gipfel:Fellhorn (1765 m)
Zustieg:Fahrstraße von den Sprungschanzen (Blindau, Reit im Winkl)
als ausgetretener Winter- und Schneeschuhwanderweg von den Sprungschanzen als gewalzter Wanderweg
als ausgetretener Winter- und Schneeschuhwanderweg von den Sprungschanzen oder von Seegatterl als gewalzter Wnderweg
Dauer jeweils ca. 1,5 Std.
Von Seegatterl über Eibenstock DH - Pflegereck (1260m) zur oberen Hemmersuppenalm - zur Hindenburghütte (ca. 2 1/2 Stunden)
Oder von Seegatterl über Nattersbergalm in ca. 1 1/2 Stunden, auch per MTB.
Wichtig: Die Rodelbahn darf im Winter nicht als Aufstiegsweg benutzt werden
Dauer jeweils ca. 1,5 Std.
Sonstiges:Südöstlich von Reit im Winkl, unterhalb des Fellhorns.
Täglicher Kleinbusverkehr ab Reit im Winkl, telef. voranmelden.
Im Winter kann man auf einer 4 km langen Naturrodelbahn zu Tal rodeln. Wenn dies möglich ist, ist die Straße zur Hindenburghütte gesperrt und kann nicht zu Fuß benutzt werden.
Höhe:1260 m
Gipfelziele:Fellhorn, Straubinger Haus, Almgebiet mit Mooren, Hemmersuppenalm-Rundweg, Anna-Kapelle
im Winter diverse Langlaufloipen (17.5 km Langlaufloipen und 17.5 km Skatingloipen)
Öffnungszeit:Sommersaison bis Ende Oktober, Wintersaison von Anfang Dezember bis Ostern
Wirt:Günter und Sissi Dirnhofer
Adresse:Waldbahnstr. 6
D-83242 Reit im Winkl
Telefon:Festnetz: +49 (0)8640 8425 oder 1763
Mobil: +49 (0)171 543 79 23
Veranstaltungen:mehrmals jährlich Hüttenabende, im Winter Mondscheinrodeln mit Fackeln usw.
Übernachtungsmöglichkeit:ja
Rodelbahn:4 km ab Hütte nach Blindau (Reit im Winkl)
anspruchsvoll - für kleine Kinder nicht geeignet
Keine Beleuchtung
Rodelverleih an der Hindenburghütte
Homepage:http://www.hindenburghuette.de/
GPS-Wegpunkt:N47 38.803 E12 30.105 (WGS84)  [@google-maps]

Hinweis

Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).